Königliche Brautmode

Die schönsten royalen Brautkleider: Von Kate bis Victoria

William und Kate stehen nach ihrer Hochzeit auf dem Balkon des Buckingham-Palastes.
+
Die Traumhochzeit des Jahres: Am 29. April 2011 heiratete Prinz William die bürgerliche Kate Middleton.
  • Larissa Glunz
    VonLarissa Glunz
    schließen

An ihrem großen Tag überlassen royale Bräute wie Herzogin Kate oder Fürstin Charlène nichts dem Zufall. Ihre Hochzeitskleider sind wahre Designerträume in Weiß.

München – Wenn Prinzessinnen, Herzoginnen und zukünftige Königinnen vor den Traualtar treten, werden einzigartige Mode-Momente für die Ewigkeit geschaffen. Die wunderschönen und wertvollen Hochzeitskleider laden zum Träumen ein und bleiben auch nach Jahren unvergessen.

Am 29. April 2011 richteten sich alle Augen gen London. In der Westminster Abbey gaben sich Prinz William (39) und seine Herzdame Herzogin Kate (40) endlich das Jawort. Die strahlende Braut wählte für ihren großen Tag eine atemberaubend schöne Robe mit einem romantischen Spitzen-Oberteil und einer 2,70 Meter langen Schleppe. Mit ihrem zeitlosen Hochzeitskleid, das von Alexander McQueen Designerin Sarah Burton (48) entworfen, schrieb Kate Modegeschichte. Inspiration könnte sie sich bei Fürstin Gracia Patricia von Monaco (52, † 1982) geholt haben.
24royal.de* zeigt hier alle stilvollen Highlights der royalen Brautmode.

Ein Millionenpublikum verfolgte vor dem Fernseher, wie im April 1956 aus dem Hollywood-Star Grace Kelly die Ehefrau von Fürst Rainier III. (81, † 2005) und Monacos neue Landesfürstin wurde. Für ihre berühmte Kundin entwarf MGM-Kostümdesignerin Helen Rose ein Hochzeitskleid mit einer langärmeligen Spitzen-Korsage und einem glockenförmigen elfenbeinfarbenen Rock.*24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare