1. bw24
  2. People

Henning Baum rechnet ab: „Ein Volk von Jammerlappen läuft da draußen rum“

Erstellt:

Von: Christian Einfeldt

Kommentare

Henning Baum holt zum Rundumschlag aus – gegen eine „verzärtelte Gesellschaft“ und ein „Volk von Jammerlappen“. Darum ätzt er gegen die heutige Kinder-Erziehung.

Essen – Die Filme, in denen Schauspieler Henning Baum mitspielt, tragen Titel wie „Held der Gladiatoren“, „Der Flammenmann“ oder „Der Staatsfeind“. Seine markante Art bescherte ihm bereits begehrte Rollen in bekannten Action- und Krimiserien. So zählte er schon zum Cast von „Alarm für Cobra 11“ oder „Der letzte Bulle“ – seine wohl bekannteste Rolle. Der 49-jährige Essener, über den das ARD mal schrieb, dass wohl kaum ein anderer deutscher Schauspieler so „männlich, markant und geradlinig“ sei, ist weder in seinen TV-Auftritten noch im echten Leben scheu. Das beweist er nun aufs Neue, wenn er mit einer „verzärtelten Gesellschaft“ abrechnet, wie 24hamburg.de berichtet. Es sei „unerträglich“: „Ein Volk von Jammerlappen läuft da draußen rum!“

Schauspieler:Henning Baum
Geboren:20. September 1972 (Alter 49 Jahre), Essen
Größe:1,85 m
Partnerin:Christiane Meyer

Schauspieler Henning Baum ätzt gegen heutige Kinder-Erziehung: „Verzärtelt werden soll keiner“

Thomas Gottschalk bezeichnet die „junge Generation“ als „weichgekocht und ängstlich“, ein Pädagoge warnt, dass die heutige Kinder-Erziehung nur noch „aufgeweichte Jammergestalten“ hervorbringen würde: In letzter Zeit werden immer mehr Stimmen laut, die eine Verweichlichung der Gesellschaft fürchten. Aus Sicht der Kritiker ist die Schuldfrage schnell geklärt: Helikoptereltern hätten eine „Generation lebensunfähig“ produziert – eine These, die Schauspieler Henning Baum nur so unterschreiben kann.

Schauspieler Henning Baum.
„Verzärtelt werden soll bitte keiner“: Schauspieler Henning Baum rechnet mit heutiger Kinder-Erziehung ab. © Rolf Vennenbernd/dpa

Zuletzt absolvierte Baum für eine RTL-Reportage einen viermonatigen Dienst bei der Bundeswehr. Nun holt er zum Rundumschlag aus und bezeichnet die Gesellschaft kurzerhand als „Volk von Jammerlappen“. Baum ist selbst Vater. Ein Vater, der alles dafür tun möchte, dass seine Kinder nie Teil der „Generation lebensunfähig“ werden. Gegenüber dem Online-Portal „Wunderweib“ vertritt er seinen Standpunkt vehement: „Ich möchte meine Kinder nicht zur Wehleidigkeit erziehen“. Das Leben sei eben nicht immer ein Zuckerschlecken. Darauf macht folgendes Baum-Zitat aufmerksam: „Man muss eine gewisse gesunde Robustheit an den Tag legen, um gut durchs Leben zu kommen“. „Verzärtelt werden soll bitte keiner“, heißt es weiter.

Henning Baum kritisiert „Volk von Jammerlappen“ – auf Facebook gibt es Zustimmung

Legt die heutige Kinder-Erziehung einen falschen Grundstein fürs spätere Leben? Aufsehen erregte zuletzt erst ein Malermeister, der bestätigt, dass die „junge Generation absolut arbeitsunwillig“ sei. Zustimmung gab es von einem Chef aus Hamburg. Ähnlich wie ein Restaurant, das keine Kinder und Teenies mehr reinlässt, bleibt auch er in seiner Entscheidung konsequent. Er stellt keine jungen Leute mehr ein, weil sie „nach 6 Stunden zum Yoga“ müssten.

Es scheint als hätte Schauspieler Henning Baum mit seinen Statements den Nerv der Zeit getroffen. Doch hat der Essener nun recht oder schießt er über das Ziel hinaus? Auf der „Wunderweib“-Facebook-Page ist man sich in dieser Sache einig: „Er ist nicht nur kernig, er geht auf den Kern“, schreibt eine Userin, die ihm voll und ganz beipflichtet. Und überhaupt: „Was Fakt ist, kann man auch mal in einem etwas raueren Ton sagen.“

Auch interessant

Kommentare