Nach nur drei Staffeln

ZDF stellt überraschend beliebte Serie ein - trotz guter Einschaltquoten

ZDF Logo
+
ZDF setzt eine Sendung ab.
  • Julia Volkenand
    VonJulia Volkenand
    schließen

Der Sender ZDF will nun einen echten Fan-Liebling aus dem Programm nehmen, obwohl der gar keine schlechten Einschaltquoten hat.

Berlin - Schlechte Nachrichten für Comedyfans: Der Sender ZDF* hat beschlossen, eine beliebte Sendung zu streichen - und das obwohl die Zuschauer fleißig einschalteten. Es ist die Rede von der Show „Merz gegen Merz“ mit Annette Frier und Stromberg-Darsteller Christoph Maria Herbst. Bereits nach der dritten Staffel soll Schluss sein für die Comedy-Sendung. Seit 2019 läuft die Sendung im Fernsehen*, nach der nächsten Staffel wird sie nicht mehr weitergehen. Gerade mal acht Folgen haben Fans noch vor sich.

ZDF setzt beliebte Comedy-Sendung ab

„Die dritte Staffel ist die letzte der ZDF-Comedyserie“, teilte das ZDF am Mittwoch mit. Wie gewohnt werden Anne und Erik (Frier und Herbst) ihre Zuschauer darin noch einmal mitnehmen, die emotional turbulente Trennungszeit mit ihnen zu durchleben. Auch die Schwiegereltern und Sohn Leon werden wieder mit von der Partie sein.

„Merz gegen Merz“ wird nach der dritten Staffel abgesetzt.

ZDF: Sender setzt beliebte Show nach drei Staffeln ab

Wer über die Weihnachtsfeiertage noch nach einer Sendung zum Binge-Schauen sucht, kann sich freuen. Denn das ZDF setzt die gesamte Show „Merz gegen Merz“ ab dem 22. Dezember ins Netz. Am 29. und 30. laufen dann je vier Folgen ab 22.15 Uhr im ZDF. Für viele kam die Nachricht, dass die Comedy-Show abgesetzt wird, überraschend. Denn die Einschaltquoten sind laut Quotenmeter gar nicht so schlecht. Zwar seien die Quoten nicht außergewöhnlich hoch, aber eben alles in allem recht gut. 2,72 Millionen Menschen ab drei Jahren haben die erste Staffel angesehen. Staffel zwei schauten immerhin 2,66 Millionen Menschen. Das macht einen Marktanteil von über 9 Prozent aus. Außerdem erfreue sich die Show großer Beliebtheit bei Kritikern. Diese und Fans der Sendung müssen sich nun wohl nach einer neuen Lieblingsshow umsehen. t*z.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Mehr zum Thema

Kommentare