1. bw24
  2. TV
  3. Die Höhle der Löwen

Die Höhle der Löwen: Wunderkind will Investoren überzeugen - „Ich bin einfach nur sprachlos“

Erstellt:

Von: Franziska Vystrcil

Kommentare

In der ersten Folge der neuen Staffel „Die Höhle der Löwen“ wagt sich der 17-jährige Aaron in den Löwenkäfig. Mit seinem Mini-Fahrradtresor „BeeSafe“ will er die Investoren überzeugen.

Köln - Während andere Teenager die erste Liebe, das Zocken oder andere Interessen im Kopf haben, will der 17-jährige Aaron Holzhäuer vor allem eines: Mit seiner Erfindung Erfolg haben. Dafür benötigt er allerdings sowohl finanzielle Unterstützung, als auch unternehmerisches Know-how. Aus diesem Grund ist er als Gründer bei „Die Höhle der Löwen“ (DHDL) auf der Suche nach einem passenden Investor.

Sein „absolutes Herzensprojekt“, wie er seine Erfindung „BeeSafe“ nennt, stellt er zum Staffelauftakt am Montag, 29. August, um 20.15 Uhr bei VOX vor. Bei BeeSafe handelt es sich um einen Mini-Tresor für das Fahrrad. Doch nicht nur von der Erfindung zeigen sich die Löwen begeistert - vor allem das „Wunderkind“ hat es ihnen angetan.

Früh übt sich: Aaron erfand schon mit elf Jahren einen eigenen Snackautomaten

Schon früh zeigte sich, dass Aaron Talent hat. Mit gerade einmal elf Jahren machte er seine erste Erfindung, einen eigenen Snackautomaten, mit zwölf Jahren begann er bereits, zu programmieren. 14 Produkte hat der Abiturient schon erschaffen, und das ganz allein. Von der Planung über die Konstruktion bis zur Elektrik tüftelt Aaron alles selbst aus. Der Pitch bei DHDL ist jedoch eine völlig neue Erfahrung für den Berliner. Neben BeeSafe kämpfen in der ersten Folge von Staffel 12 auch ein Kreditkarten-Ring und ein Putzmittel für Obst um einen Deal.

Mit seinem Minitresor fürs Rad wagt sich auch Aaron vor die kritischen Augen der Löwen. „Ich bin stolz auf die Erfindung, weil ich mir sicher bin, dass sie vielen Menschen helfen könnte“, sagt er und betont selbstbewusst, „BeeSafe“, die nach der Sendung in „BeeMyBox“ umbenannt wurde, sei „die wohl sicherste Fahrradtasche der Welt“.

Aaron Holzhäuer bei „Die Höhle der Löwen“
Aaron Holzhäuer tritt bei „Die Höhle der Löwen“ mit seinem Fahrradsafe „BeeSafe“ vor die Investoren. © RTL / Frank W. Hempel

Solch eine Tasche ist seiner Meinung nach dringend nötig, denn wie er in seinem Pitch aufführt, werden allein in Berlin jährlich 22.000 Fahrräder geklaut. Ein gutes Schloss ist da unabdingbar. Doch wohin mit dem ganzen Fahrradzubehör? Vor- und Rückleuchten, Tacho oder andere Kleinteile möchte man schließlich nicht die ganze Zeit mit sich herumtragen müssen, aus Angst, Langfinger könnten sie mitgehen lassen. Aarons Lösung: eine Art Mini-Tresor, der sich fast auf jedem Bike montieren lässt und außerdem nicht zu knacken ist. „Liebe Löwen, BeeSafe ist einzigartig, sicher und eine Innovation auf dem Fahrradmarkt“, stellt Aaron seine Erfindung vor. Eine Innovation ist auch die Erfindung der Pagopace-Gründer: Ein Ring, mit dem sich wie mit einer Kreditkarte bezahlen lässt.

Löwen sind begeistert von jungem Erfinder - „Der Typ ist natürlich der Knaller!“

Der Mini-Tresor ist jedoch nicht nur dafür da, Zubehör sicher zu verstauen. Die Box gibt es auch in verschiedenen Varianten, etwa mit einem Solarpanel als Deckel, das wiederum eine integrierte Powerbank auflädt. Über diese können bequem Handy und Co. geladen werden. Um sein Produkt an den Mann zu bringen, benötigt der Teenager allerdings ein Investment. Denn die Produktionskosten der Prototypen hat er bislang aus eigener Tasche gezahlt. 1.700 Euro haben Aaron diese bislang gekostet, ein Patent für seine Erfindung hat er ebenfalls schon angemeldet. Viel Geld für einen Schüler. „Ich benötige 145.000 Euro und biete dafür 25,1 Prozent von BeeSafe“, nennt der junge Gründer den Löwen seine Bedingungen.

Die Löwen sind von dem jungen Erfinder und seiner Vision begeistert. „Der Typ ist natürlich der Knaller!“, äußert sich Milliardär Carsten Maschmeyer. Auch Judith Williams kommt ins Schwärmen. „Ich bin einfach nur sprachlos und mega geflasht von dir. Du bist das Genialste, was ich in deinem Alter hier je gesehen hab!“

Auch Nils Glagau, Georg Kofler und Ralf Dümmel, die in der ersten Folge als Löwen-Duo investieren, sowie Dagmar Wöhrl kommen beim Pitch des Gründers gar nicht mehr aus dem Strahlen heraus. Doch reicht ein sympathischer Gründer, um die Löwen zu überzeugen? In der Vergangenheit waren Fahrraderfindungen bei den Löwen sehr beliebt. In Staffel elf bekam das Mutter-Tochter-Gespann von Freibeik einen Deal.

Die Höhle der Löwen Staffel 12

Ab Montag, 29. August, geht die zwölfte Staffel von „Die Höhle der Löwen“ an den Start. Neben den Investoren Carsten Maschmeyer und Ralf Dümmel sind auch wieder Dagmar Wöhrl, Nils Glagau, Georg Kofler, Nico Rosberg und Judith Williams zu sehen. Eine neue Folge erscheint immer wöchentlich um 20.15 Uhr bei VOX oder auf RTLplus.

Auch interessant

Kommentare