1. bw24
  2. TV
  3. Die Höhle der Löwen

Die Höhle der Löwen: Alles rund um Investor Ralf Dümmel

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Vystrcil

Kommentare

Seit der dritten Staffel ist Ralf Dümmel Investor bei „Die Höhle der Löwen“. Kein anderer hat in der Geschichte der Sendung so viele Deals wie der Geschäftsmann abgeschlossen.

Stuttgart - Stets herausgeputzt und gut gekleidet: Unter den Investoren bei „Die Höhle der Löwen“ sticht Ralf Dümmel heraus. Doch wie die anderen „Löwen“ auch, hat der Unternehmer einen beeindruckenden Lebensweg zurückgelegt. Vom „einfachen“ Mann wurde der 55-Jährige zum Millionär.

BW24 verrät alles Wissenswerte über den Familienvater und Geschäftsmann.

„Die Höhle der Löwen“-Investor Ralf Dümmel: Vom Einzelhandelskaufmann zum Millionär

Bis 2016 war Ralf Dümmel weitestgehend unbekannt. Erst durch seine Teilnahme in der dritten Staffel als Investor bei „Die Höhle der Löwen“ machte er sich bei den Zuschauern einen Namen. Am 2. Dezember 1966 in Bad Segeberg geboren, zeigte sich Ralf Dümmel nicht gerade als Musterschüler. Nach zwei Jahren auf der Realschule wechselte er auf die Hauptschule. Seine Mittlere Reife holte er jedoch später nach, um eine Ausbildung bei der Möbel Kraft AG, einem Einzelhandelsunternehmen in der Möbelbranche in Bad Segeberg, zu machen.

Karriere und Unternehmertum erfordern Disziplin, Knowhow und vor allem ganz viel Leidenschaft.

Ralf Dümmel

1988 fing er als Verkaufsassistent beim Handelsunternehmen DS Produkt an. Dort legte er eine steile Karriere hin: Nach nur einem Jahr übernahm er dort die komplette Verantwortung für den Ein- und Verkauf. Seit 1996 ist er außerdem geschäftsführender Gesellschafter. Inzwischen gehört das Familienunternehmen zu den erfolgreichsten deutschen Handelshäusern. Mit über 4.000 Artikel aus den Bereichen Haushalt, Kleinelektro, Reinigung, Outdoor, Beauty und Fitness erwirtschaftete die Firmengruppe DS Produkte 2015 rund 250 Millionen Euro Umsatz. Mittlerweile beschäftigt das Unternehmen über 400 Mitarbeiter. 

Der Firmenchef erfand zudem vor 21 Jahren den Trinkwassersprudler Wassermaxx, heute als Sodastream bekannt, was ihm viel Geld einbrachte. Das Vermögen von Ralf Dümmel wird auf 20 Millionen Euro geschätzt. So erfolgreich ist Ralf Dümmel aber nicht ohne Grund. Mit viel Selbstdisziplin und vollem Einsatz setzt er sich für seinen Beruf ein. „Mein Leitsatz ist „Können kommt von Wollen“ und das Wichtigste ist, dass man für das, was man macht, wirklich brennt“, sagte er im Gespräch mit dem Sender Vox. „Karriere und Unternehmertum erfordern Disziplin, Knowhow und vor allem ganz viel Leidenschaft.“

Ralf Dümmel: Der „Löwe“ mit den meisten Deals

Sein Geschäftssinn kommt auch in seiner Position als Investor bei DHDL zum Einsatz. Kein anderer Löwe ist so investitionsfreudig und ist in so viele Start-ups eingestiegen wie Ralf Dümmel. Allein in der zehnten Staffel hat der Unternehmer zehn Deals abgeschlossen. Und seine Erfolgsquote ist hoch. Rund 70 Prozent seiner Investitionen haben sich bereits im ersten Jahr durchgesetzt.

„Sehr erfolgreich laufen, um einige Beispiele zu nennen, RUWI Multiharke, Abfluss-Fee, waschies, Meine Becherküche, Scuddy, Pook, Spooning Cookie Dough, Bataillon Belette, Parodont, Rokitta´s Rostschreck, smartsleep, Fugentorpedo und My Beautylight“, verriet er Vox.

Ralf Dümmels Deals in der 10. Staffel:

(Quelle: www.dhdl.info)

Auch in der elften Staffel ist Ralf Dümmel neben Judith Williams, Carsten Maschmeyer, Dagmar Wöhrl, Nico Rosberg, Nils Glagau, Georg Kofler wieder mit von der Partie. Ein Produkt würde er sich besonders wünschen, so der Unternehmer. „Wenn ich mir ein Produkt wünschen könnte, dann wäre es auf jeden Fall eines, das mir ermöglicht, so viel Eis, Pommes und Currywurst zu essen wie ich möchte und dennoch abzunehmen.“

Die Höhle der Löwen: Ralf Dümmel privat

Mit seiner ersten Ehefrau, von der er mittlerweile geschieden ist, hat Ralf Dümmel drei Söhne. Seit 2013 ist er mit Moderatorin Anna Heesch liiert. Das Paar lebt gemeinsam in Ralf Dümmels Haus in Hamburg.

Ralf Dümmel ist außerdem begeisterter Fußballfan. Seit seiner Kindheit spielt der Familienvater begeistert Fußball, schaffte es später als Schiedsrichter bis in den C-Kader des DFB. Aus beruflichen Gründen beendete er jedoch schließlich seine „Schiedsrichterkarriere“. 2015 war er zudem Teil des Aufsichtsrats des VfB Lübeck.

Auch interessant

Kommentare