1. bw24
  2. TV
  3. Die Höhle der Löwen

Die Höhle der Löwen: Baden-Württembergerin wird Gast-Investorin und will „um Gründer kämpfen“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Franziska Vystrcil

Kommentare

Unternehmerin Sarna Röser wird in der neuen Staffel die Höhle der Löwen als Gast-Investorin auftreten.
Unternehmerin aus Baden-Württemberg: Sarna Röser aus Mundelsheim wird in der neuen Staffel „Die Höhle der Löwen“ als Gast-Investorin auftreten. © RTL/Bernd-Michael Maurer

In der vierten Folge von „Die Höhle der Löwen“ (VOX, Staffel 11) bringt eine Gast-Investorin neuen Wind in die Runde: Unternehmerin Sarna Röser aus Mundelsheim.

Köln - Neben den zahlreichen Gründern, die allwöchentlich ihre Ideen bei „Die Höhle der Löwen“ pitchen, stehen auch die Investoren im Mittelpunkt der VOX-Sendung. Während die Löwen Judith Williams, Carsten Maschmeyer, Ralf Dümmel, Georg Kofler und Dagmar Wöhrl mittlerweile alte Hasen im Geschäft sind, sind Nils Glagau und Nico Rosberg vergleichsweise neu im Team.

Die Löwen bekommen in der vierten Folge der elften Staffel weibliche Unterstützung: Gast-Investorin Sarna Röser wird in der Sendung am 25. April ihr Debüt geben. Dass die Geschäftsfrau für diese Aufgabe ausgewählt wurde, kommt nicht von ungefähr. Denn das Unternehmertum liegt der jungen Frau aus Baden-Württemberg in den Genen.

Die Höhle der Löwen: Sarna Röser sorgt für Frauenpower in Staffel 11

Sarna Röser wurde das Unternehmerdasein in die Wiege gelegt. Ihr Vater führte sie schon früh in die Führung der eigenen Unternehmensgruppe ein. Das Familienunternehmen Zementrohr- und Betonwerke Karl Röser & Sohn GmbH besteht seit knapp hundert Jahren und ist seit drei Generationen in Familienhand. Die Rösers haben zudem eine Beteiligungsgesellschaft, die seit 20 Jahren in Tech-Start-ups und Onlineplattformen mit dem Fokus auf Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Bildung investiert.

Auch außerhalb des Betriebs hat sich Sarna Röser einen Namen gemacht. 2020 wurde sie das jüngste Mitglied im Aufsichtsrat der Fielmann AG. Zudem ist die 32-Jährige sowohl Mitglied im Beirat der Deutschen Bank als auch in der „Coding School 42“ von Lidl und Kaufland-Gründer Dieter Schwarz. Seit 2018 ist die Schwäbin auch Bundesvorsitzende des Wirtschaftsverbands „Die jungen Unternehmer“ und Mitglied im Kuratorium des Deutschen Start-up-Verbands. Ideale Voraussetzungen also, um Investor bei „Die Höhle der Löwen“ zu werden.

Für ihre Zeit bei der Gründer-Show hat Sara Röser ein klares Ziel vor Augen: Sie möchte gemeinsam mit ihrem Team jungen Unternehmern Türen öffnen und Kontakte für sie knüpfen. „Ich denke, meine Teilnahme ist eine perfekte Ergänzung für das Team“, sagt die Mundelsheimerin im Gespräch mit RTL. „Ich komme aus der jungen Generation und sehe einiges vielleicht aus einer anderen Perspektive als die Löwen, die etwas älter und schon länger dabei sind. Ich würde sagen, wir bilden gemeinsam eine gute Mischung.“

Sarna Röser als Gast-Löwin in VOX-Sendung: „Das Gründerteam wird die richtige Entscheidung treffen!“

Sarna Röser ist sich sicher, frischen Wind in die Löwen-Runde bringen zu können. „Ich habe als Digital Native einen neuen Blick auf viele Dinge, wie zum Beispiel bei digitalen Produkten und Nachhaltigkeit“, sagt sie im Interview. Wie auch die anderen Löwen kann sie auf ein Netzwerk zurückgreifen. Dazu gehören sowohl mittelständische Unternehmen, als auch Traditionsunternehmen.

Mit den Gründern kann sich die junge Geschäftsfrau auch identifizieren. „Zwar bin ich mit dem Unternehmertum aufgewachsen, kenne aber auch die andere Seite, da ich selbst Gründerin eines Start-ups bin“, erklärt Sarna Röser. „Dadurch kann ich die verschiedenen Phasen dieses aufregenden Prozesses gut nachempfinden und beraten.“ Vielleicht wäre sie da die richtige Partie für das Start-up „2bag“ gewesen? In Staffel 11 stellten die jüngsten Gründer aller Zeiten bei „Die Höhle der Löwen“ ihre wandelbare Fahrradtasche vor, für die sich Nils Glagau den Deal sicherte.

Die Investorinnen Judith Williams, Sarna Röser und Dagmar Wöhrl bei „Die Höhle der Löwen“
Geballte Frauenpower bei „Die Höhle der Löwen“: Sarna Röser (Mitte) verstärkt als Gast-Löwin die Investorinnen Judith Williams (links) und Dagmar Wöhrl. © RTL/Bernd-Michael Maurer

Ihre Mitinvestoren sieht die Unternehmerin nicht als Konkurrenz an, betont aber: „Wenn ich, als Investorin, den Gründerinnen und Gründern einen Mehrwert bieten kann, werde ich natürlich kämpfen.“ Sollten die Gründer mit ihrer Idee jedoch nicht zu ihr passen, werde sie auch einen anderen Investor empfehlen. „Ich bin mir aber sicher: Das Gründerteam wird die richtige Entscheidung treffen!“ So manche Gründer-Entscheidung in der elften Staffel ging bereits in die Hose: Investorin Judith Williams zog sich aus dem Deal mit der Abführmittelfirma „laxplum“ zurück. Ob sich Sarna Röser als zuverlässiger herausstellt? So oder so: Es wird sicherlich spannend, wer von den Löwen im Kampf um die Gründer als Erstes die Krallen ausfahren wird.

Auch interessant

Kommentare