1. bw24
  2. TV

Stuttgarter Youtuberin liefert „heftigen“ Beweis für Manipulation und Körperverletzung bei GNTM

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sina Alonso Garcia

Kommentare

Alicia Joe spricht über Sturz einer Kandidatin
Werden Teilnehmerinnen bei GNTM absichtlich zu Fall gebracht? Youtuberin Alicia Joe hat dafür erschreckende Hinweise. © YouTube/Alicia Joe/Germany‘s Next Topmodel

Zeitgleich zum diesjährigen GNTM-Staffelfinale werden Vorwürfe zur Sendung laut. Neben Rezo liefert auch die Stuttgarter Youtuberin Alicia Joe schockierende Beweise für Manipulation und sogar Körperverletzung.

Stuttgart- It‘s a wrap! Die 17. Staffel „Germany‘s Next Topmodel“ ist abgedreht und die Siegerin steht fest. Doch Freude will nicht so richtig aufkommen. Statt Partystimmung verspüren GNTM-Fans derzeit ein dumpfes Grummeln in der Magengrube, wenn sie an Heidi Klums Sendung denken. Immer mehr ehemalige Kandidatinnen erheben schwere Vorwürfe gegen die Castingshow. Die Rede ist von Mobbing, bewussten Manipulationen, Falschdarstellungen durch die Produktion und Sexismus. Auch Youtuber Rezo hat zu den Vorwürfen recherchiert und veröffentlichte zuletzt ein 30-minütiges Video, in dem er Beweise liefert, wieso GNTM „toxisch und schädlich“ sei. Fast zeitgleich mit Rezo lud auch Youtuberin Alicia Joe aus Stuttgart ein Video hoch, in dem sie Anhaltspunkte findet, dass die Produktion sogar die Körperverletzung von Kandidatinnen bewusst in Kauf nimmt.

In ihrem Video geht Alicia auf Vorwürfe von Ex-Kandidatin Lijana aus Staffel 15 (2020) ein: „Lijana behauptet, dass Kandidatinnen bei Walks absichtlich manipuliert wurden - sodass sie stolpern, ausrutschen oder umknicken.“ Die Produktion würde bewusst in Kauf nehmen, dass die „Mädchen“ sich beim Hinfallen Bänderdehnungen oder Bänderrisse holen. „Laut Lijana sollen einzelnen Mädels vor der ersten großen Fashionshow gezielt die Füße eingecremt und eingeölt worden sein - sodass man keinen Halt mehr in Riemchen-High-Heels hat“, so Alicia weiter. Die Stuttgarter Youtuberin hatte bereits Anfang des Jahres mit einem Video über das Gendern einen Viral-Hit im Netz gelandet.

„Germany‘s Next Topmodel“: Produktion soll Teilnehmerinnen gezielt Öl auf Füße geschmiert haben, damit diese beim Walk hinfallen

Bei ihrer Recherche stieß Alicia auf ein Video aus Staffel 15, das Lijanas Vorwürfe bestätigt: Wie dort zu sehen ist, wackelt Kandidatin Nina Sue beim Eröffnungswalk verkrampft und völlig ohne Kontrolle in hohen Schuhen über den Laufsteg. Nur mit Müh und Not erreicht das Model den Backstage Bereich. Dort erwartet sie eine aufgebrachte Choreografin Nikeata Thompson: „Da ist Öl auf deinen Füßen. Schatz, das geht nicht! Leute, ihr dürft eure Füße niemals einölen!“ Für Youtuberin Alicia Joe ein klarer Fall: Jemand hat dem Model zuvor die Füße eingecremt. Bestätigt wird diese These in einem Ausschnitt kurze Zeit später, in der unverkennbar zu sehen ist, wie ein Mitglied der Produktion einem Model die Füße eincremt.

Alicia hat noch ein weiteres Indiz gefunden, das die Inkaufnahme von Körperverletzung durch die Produktion bestätigt: Kandidatin Nana, Teilnehmerin der 16. Staffel (2021), berichtet in einem TikTok-Video ebenfalls, dass ihr vor einem Walk auf einer steilen Treppe noch eben mal die Füße eingeölt wurden. Wenige Sekunden später stürzte sie - offensichtlich nicht ungefährlich - auf der Treppe. „Und wieso bin ich die Treppe runtergeflogen? Weil ich keinen Halt mehr in den Schuhen hatte und aus dem Schuh rausgerutscht bin.“ Danach sei sie nochmal gelaufen und umgeknickt - ebenfalls, weil sie den Halt in den Schuhen verloren hatte. „Es war einfach extrem rutschig in den Schuhen.“ Am Ende des Tages sei ihr Fuß angeschwollen.

Kritik an „Germany‘s Next Topmodel“ schlägt hohe Wellen: Fast eine Million Menschen sehen Videos von Alicia Joe und Rezo

Alicia Joe, deren Video bereits von fast einer halben Million Menschen gesehen wurde (Stand 27.05.2022), fordert eine Stellungnahme der Produktion. „Füße in High Heels einölen - da kann mir keiner sagen, dass das ein Versehen ist“, sagt sie. „Da würde ich mir wirklich Aufklärung wünschen.“ Auch Rezo, der sein Video kurze Zeit nach Alicia veröffentlichte, greift ihren Punkt auf und zeigt sich erschüttert. „Es wäre extrem heftig, weil es nicht nur eine Beeinflussung des Wettbewerbs ist, sondern weil man damit aktiv eine Situation schafft, in der sich Menschen eher verletzen.“ Auch Rezo trifft mit seinem Enthüllungs-Video einen Nerv: Bereits fast eine Million Menschen haben sein Video schon gesehen (Stand 27.05.2022).

Immer wieder trendeten GNTM, Rezo und Alicia Joe in den vergangenen Tagen auf Twitter und in anderen sozialen Medien. Mit ihren Recherchen haben sie offensichtlich alte Wunden wieder aufgerissen. Der Eindruck: Zwar hat es schon immer Kritik an GNTM gegeben. Doch die neuen Vorwürfe scheinen noch schwerer, noch extremer als alles, was bislang trotz Knebelverträgen und Vereinbarungen mit dem Sender an die Oberfläche geriet. Was Bodyshaming betrifft, hatte die Show zuletzt eigentlich dazugelernt - und setzte bewusst auf Diversity. Stimmen die Vorwürfe, dass hier gezielt Personen nicht nur psychisch, sondern auch körperlich geschädigt werden, dann wäre das die endgültige moralische Bankrott-Erklärung für Pro7.

Netz reagiert auf GNTM-Vorwürfe: „Krank, was so möglich ist“

Das Netz zeigt sich derweil bestürzt über die Vorwürfe von Rezo und Alicia Joe. „Krank, was so möglich ist und dass das dann auch noch keine Konsequenzen für die Verantwortlichen hat“, kommentiert ein Nutzer unter Rezos Video. „Danke an dich und die ehemaligen GNTM-Teilnehmerinnen, die jetzt auspacken und mal die Wahrheit erzählen.“ Auch unter Alicia Joes Video überschlagen sich die Kommentare - deren Kernaussage ist eindeutig. Kaum jemanden lassen die neuen Enthüllungen kalt. Eine Nutzerin findet: „Die Produzenten haben sich aktiv dazu entschieden, den Kandidatinnen zu schaden, um selbst Profit zu machen. Den Opfern zu sagen, dass sie damit hätten rechnen sollen, ist aus meiner Sicht einfach nur victim blaming.“

Auch interessant

Kommentare