A81 gesperrt

Zusammenprall zweier Fahrzeuge auf A81: Fahrer blieben wie durch ein Wunder unverletzt

Rettungsgasse nach Verkehrsunfall auf einer Autobahn.
+
Nach dem schweren Unfall war die Autobahn 81 bei Adelsheim für zwei Stunden in Fahrtrichtung Stuttgart gesperrt(Symbolbild).

Bei einem Unfall auf der A81 blieben sowohl der beteiligte Transporterfahrer, als auch der Lkw-Fahrer wie durch ein Wunder unverletzt.

Adelsheim (dpa/lsw) - Auf der A81 ist in der Nacht zum Freitag ein Transporter auf einen Lkw geprallt. Wie ein Polizist am Freitagmorgen sagte, blieb der 21-jährige Fahrer des Transporters wie durch ein Wunder unverletzt. Und das, obwohl sein Führerhaus schwer beschädigt wurde. Auch der Fahrer des Lkw trug demnach keine Verletzungen davon.

Der vorausfahrende Sattelzug kam nach Informationen der Polizei wohl aus Unachtsamkeit auf die linke Spur. Dort war der 21-Jährige mit dem Transporter in Richtung Stuttgart unterwegs. Der Mann konnte nicht mehr ausweichen und prallte auf Höhe Adelsheim mit dem Transporter auf das Heck des Lasters.

Nach Unfall auf A81: Fahrbahn musste für mehrere Stunden gesperrt werden

An dem Transporter entstand ein Sachschaden von rund 30.000 Euro. Über die A81 verteilten sich in der Nacht zum Freitag die Trümmer. Die Autobahn musste in Fahrtrichtung Stuttgart für Aufräumarbeiten rund zwei Stunden gesperrt werden.

Kommentare