„Gefährliche" Schwingungen

Xavier Naidoo teilt Verschwörungstheorie über Warntag - das Netz lacht sich kaputt

Screenshot aus einem YouTube-Video: Xavier Naidoo hebt eine Hand und spricht in die Handykamera
+
Xavier Naidoo verbreitet Verschwörungstheorien zum Coronavirus
  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

Baden-Württemberg nimmt am Donnerstag am ersten bundesweiten Warntag teil: Alle Sirenen sollen dann getestet werden. Xavier Naidoo vermutet andere Absichten dahinter.

Mannheim - Am Donnerstag, den 10. September, findet der erste bundesweite Warntag statt. Das Land Baden-Württemberg beteiligt sich. Die Sirenen werden also auch in der Landeshauptstadt Stuttgart ausgelöst. Um 11:00 Uhr soll an diesem Tag ein Probealarm ausgelöst werden.

Dabei werden beispielsweise Radio, Fernsehen, die Warn-App NINA und alle weiteren Warn-Apps ausgelöst, wie das Land auf seiner Homepage schreibt. Ziel des Warntages ist es, die Bevölkerung mit den Warnsystemen vertraut zu machen. „Im Ernstfall brauchen die Menschen schnelle Informationen“, sagte Innenminister Thomas Strobl (CDU).

Im Vorfeld des bundesweiten Warntages verbreitete Verschwörungstheoretiker und Popstar Xavier Naidoo aus Mannheim in den sozialen Medien eine haarsträubende Theorie. Er glaubt, dass ganz andere Absichten dahinter stecken als ein bloßer Test von Warnsystemen. Der Post des Sängers löste auf Facebook hämische Kommentare aus.

Xavier Naidoo: Der bundesweite Warntag soll den „Aufstieg blockieren“

Die Nachricht des bundesweiten Warntages ist auch schon zu Xavier Naidoo durchgedrungen. Er wendet sich mit einer „dringlichen Warnung an alle Spirituellen und Erwachten“. Das Testen der Sirenen und Warnsysteme ist laut dem Popstar aus Mannheim eine Verschwörung. „Diese Frequenzen, welche bei dieser Menge an Sirenen entstehen und diese, welche durch eure Geräte zu dieser Zeit übertragen werden, sind nur dafür da, um die Schwingungen und das Erwachen zu blockieren“, schreibt er in einem Beitrag, den die Quanon Watchseite auf Facebook teilte. „Die Sirenen sind in unseren Köpfen als Warnsignal gespeichert und können je nach Person auch dazu führen, die Urangst des Menschen hervorzurufen“.

Glücklicherweise hat Xavier Naidoo auch die passende Lösung für die „Blockierung der Schwingungen“. Er plant durch Meditation ein „Energiefeld um Deutschland aufzubauen“. Ob das Energiefeld die Schallwellen der Sirenen fernhält, darf an dieser Stelle bezweifelt werden. Die Sirenen und Warnsignale werden schließlich in Deutschland aktiviert und nicht von außerhalb. Der Beitrag auf Facebook wurde in wenigen Stunden mit einer Vielzahl an hämischen Kommentaren bedacht.

Xavier Naidoo: Facebook-Nutzer reagieren auf die wirren Theorien

Der bundesweite Warntag ist laut Xavier Naidoo also ein Mittel, um „das Erwachen“ zu blockieren. Ein Nutzer auf Facebook kann dieser Theorie nicht ganz folgen. „Mal im Ernst: Gibt es wissenschaftlich untermauerte Beweise, dass die Sirenen mein Erwachen blockieren?“, fragt er kritisch und fügt hinzu: „Wenn ich schlafe und in der Nähe eine Sirene losgeht, wird mein Erwachen höchstens noch gefördert. Dann stehe ich kerzengerade im Bett und schwinge mit“.

Ein weiterer Nutzer hat zum Glück auch dafür die passende Lösung. „Da helfen nur zwei Dinge: 1.) Ohrstöpsel aus gedrehten Hanfblättern und 2.) Ein in Alufolie verpackter Armadillo-Panzer als Helm!“. Eine Nutzerin hat sogar noch eine einfachere Lösung für die Angst von Xavier Naidoo vor dem bundesweiten Warntag. „Es gibt tolle Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung“, schreibt sie. „Zieht euch die über die Aluhüte und dann einfach mal die Fresse halten“.

Xavier Naidoo und der Warntag: Entspannung bei Sirenengeheul

Hoffentlich kann die gemeinsame Meditation die Angst vor einer Blockierung wenigstens mildern, denn, wie ein Facebook-Nutzer treffend fragt: „Was gibt‘s Entspannteres, als zu Sirenen zu meditieren?“. Immerhin gibt es auf Facebook zumindest einen Nutzer, der wohl keine Angst vor dem Warntag hat und die Warnung von Xavier Naidoo auch nicht ernst zu nehmen scheint. „Also echt - mir kann da nix mehr passieren“, ist er sicher. „Ich hab mich gestern von der astrologischen Endmoräne Urinella spirituell grundreinigen, umerden und danach ordentlich durchchanneln lassen“.

Ob die Sirenen und Warnsysteme am bundesweiten Warntag tatsächlich die „Schwingungen“ blockieren oder nur die Ohren stören, bleibt abzuwarten. Das „Erwachen" wird aber definitiv nicht blockiert. Am Donnerstag wird spätestens um 11:00 Uhr ganz Deutschland durch den Lärm wach sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare