Stauende übersehen

Weil am Rhein: 53-Jähriger stirbt bei Auffahrunfall

Unfall
+
Die Leuchtschrift „Unfall“ auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Immer wieder werden Stauenden übersehen und es kommt zu Auffahrunfällen. Wie gefährlich das sein kann, zeigt ein entsprechender Vorfall auf der A5 im Kreis Lörrach.

Weil am Rhein (dpa/lsw) – Auf der A5 bei Weil am Rhein (Kreis Lörrach) ist der Fahrer eines Kleintransporters auf ein Stauende aufgefahren und gestorben. Der 53 Jahre alte Mann sei am Sonntagabend kurz vor der Ausfahrt auf den letzten und ordnungsgemäß abgesicherten Sattelzug im Stau geprallt, teilte die Polizei mit. Der Mann starb noch an der Unfallstelle an seinen Verletzungen, der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Die Unfallstelle blieb zwischenzeitig gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare