1. bw24
  2. Baden-Württemberg

Stuttgart, Esslingen, Ludwigsburg – so planen die größten Weihnachtsmärkte in der Region

Erstellt:

Von: Julia Hawener

Kommentare

Weihnachtsmarkt Stuttgart
Mit ein paar Abstrichen findet der Weihnachtsmarkt in Stuttgart nach zweijähriger Pause wieder statt. (Archivbild) © dpa/Marijan Murat

Die ersten Weihnachtsmärkte in Baden-Württemberg öffnen bereits Mitte November. Wegen der Energiekrise fallen bestimmte Attraktionen mancherorts jedoch aus.

Stuttgart – Mit einer Tasse Glühwein und dem Geruch von gebrannten Mandeln in der Nase über den Weihnachtsmarkt zu schlendern, musste in den vergangenen zwei Jahren wegen Corona vielerorts ausfallen. Umso größer ist wohl jetzt die Freude bei allen Fans des vorweihnachtlichen Budenzaubers: Denn in gut einer Woche öffnen die ersten Weihnachtsmärkte in Baden-Württemberg. Einige davon in der Region Stuttgart haben dabei bis kurz vor den Weihnachtsfeiertagen geöffnet, einer bietet sogar danach noch Festtagsstimmung. Und die Zeichen stehen gut, dass nicht wenige Stunden vor den Eröffnungen, die Notbremse gezogen wird – so wie etwa noch vor einem Jahr in Stuttgart oder Esslingen.

Stuttgarter Weihnachtsmarkt23. November bis 23. Dezember
Esslinger Weihnachts- und Mittelaltermarkt22. November bis 22. Dezember
Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarkt22. November bis 22. Dezember
Tübinger Weihnachtsmarkt29. November bis 4. Dezember
Fellbacher Weihnachtsmarkt26. November bis 22. Dezember
Böblinger Weihnachtsmarkt23. bis 27. November
Göppinger Weihnachtsmarkt24. November bis 28. Dezember
Schorndorfer Weihnachtsmarkt26. November bis 21. Dezember
Waiblinger Weihnachtsmarkt25. November bis 21. Dezember

Doch wird die Adventszeit in den Städten so wie vor Corona? Die Kosten für Strom, die unter anderem die Lichterketten versorgen, sind deutlich gestiegen. Einige Weihnachtsmärkte in der Region verzichten daher auf große Beleuchtungen oder lassen bestimmte Attraktionen ausfallen.

Weihnachtsmarkt in Stuttgart dieses Jahr ohne Schlittschuhbahn

Etwas anders als sonst wird der Weihnachtsmarkt in der Stuttgarter Innenstadt strahlen. Um in der Vorweihnachtszeit Energie zu sparen, sollen die Weihnachtsbäume in der Landeshauptstadt seltener leuchten und auch auf eine Schlittschuhbahn wird in diesem Jahr verzichtet, sagte eine Pressesprecherin der Stadt der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Davon abgesehen wird es auf dem Weihnachtsmarkt, der von 23. November bis 23. Dezember geöffnet ist, rund 200 festlich geschmückte Stände geben. Auch ein Karussell, eine Mini-Dampflok und der Mini-Antimarkt auf dem Schillerplatz sind der Energiekrise nicht zum Opfer gefallen und ergänzen das Angebot in der Budenstadt.

Öffnungszeiten

Esslinger Weihnachtsmarkt und Mittelaltermarkt

Mit Fackeln, Gauklern, und altertümlichen Speisen wird die Zeit in Esslingen von 22. November bis 22. Dezember wieder um etwa 600 Jahre zurückgedreht. Der Weihnachtsmarkt in der Neckarstadt, zu dem auch der Mittelaltermarkt gehört, zählt zu den schönsten in Baden-Württemberg. Rund 180 Marktstände bilden dieses Jahr die Budenstadt. Neben den Weihnachtsmarkt-Klassikern wie Glühwein und Bratwurst, gibt es dort mit mittelalterlichen Spielen, Bogenschießen und einem handbetriebenen Riesenrad Geschichte zum Anfassen.

Auf festliche Beleuchtung wird in der Esslinger Fußgängerzone nicht verzichtet, teilte Michael Metzler, der Esslinger Tourismuschef, der Eßlinger Zeitung mit. Man habe intensiv diskutiert und sei dann zu der Entscheidung gekommen, ein Zeichen zu setzten: nämlich eines für Zuversicht und Licht, statt eines für den Ernst der Lage und Verzicht.

Öffnungszeiten

Barock-Weihnachtsmarkt in Ludwigsburg

Parallel zum Budenzauber in Esslingen startet der Barock-Weihnachtsmarkt in Ludwigsburg. Wie vor Corona leuchten von 22. November bis 22. Dezember wieder die Lichter-Engel auf dem Marktplatz. Sie sind das Wahrzeichen des Marktes. Ebenso markant ist die Anordnung der Buden: wie die Gärten im Blühenden Barock sind sie nach barockem Muster geordnet. Statt bislang etwa 180 Ständen gibt es in diesem Jahr nur rund 140, schreibt die Stadtverwaltung auf der Webseite. Und auch die Adventsbeleuchtung sowohl in den Ludwigsburger Einkaufsstraßen als auch auf dem Weihnachtmarkt wird laut Informationen der Stuttgarter Zeitung reduziert.

Öffnungszeiten

Tübinger Weihnachtsmarkt und Schokoladenfestival finden wieder normal statt

Über 350 geschmückte Weihnachtsmarktstände locken am dritten Adventswochenende in die Gassen der gesamten Tübinger Altstadt. Viele der Stände sind nach Angaben der Stadtverwaltung Eigenbau. Und das meiste, das in den Buden angeboten wird, wurde in Handarbeit gefertigt und ist selbst gekocht oder gebacken. Damit unterscheidet sich der Weihnachtsmarkt der Universitätsstadt von vielen anderen. Wie viele andere Städte wird es auch in Tübingen aus Energiespargründen keine „große“ Weihnachtsbeleuchtung, mit Lichtern an den Giebeln und leuchtenden Kugeln in den Bäumen, geben, teilte eine Pressesprecherin der Stadt der dpa mit.

Eine Woche vor dem Weihnachtmarkt – von Dienstag, 29. November bis Sonntag, 4. Dezember – findet in der Tübinger Altstadt Deutschlands größtes Schokoladenfestival, die Chocolart, statt. Chocolatiers und Manufakturen aus aller Welt verkaufen dort ihre süßen Spezialitäten. Wie die städtische Pressesprecherin Anja Degner-Baxmann dem Tagblatt mitteilte, soll das Fest für alle Naschkatzen in altem Umfang, also so wie vor Corona, veranstaltet werden.

Öffnungszeiten

Keine Kunsteisbahn beim Weihnachtsmarkt in Fellbach

Eigentlich bietet Fellbach zur Adventszeit mit einer extra angelegten Open-Air-Kunsteisbahn ein besonderes Highlight. Doch wie die Stadtverwaltung bereits Ende September bekannt gab, wird wegen der Energiekrise auf die beliebte Eisbahn verzichtet. Der Weihnachtsmarkt hingegen findet wie geplant ab dem 26. November rund um das Fellbacher Rathaus und die Lutherkirche statt. Dort gibt es dann bis zwei Tage vor Heiligabend vorweihnachtliche Stimmung.

Öffnungszeiten

Weihnachtsmarkt in Böblingen – Adventszauber strahlt mit reduzierter Beleuchtung

Fünf Tage lang erstrahlen festlich dekorierte Buden auf dem Elbenplatz in Böblingen. Der Böblinger Weihnachtsmarkt am See, der sogenannte Adventszauber, öffnet traditionell am ersten Adventwochenende, vom 23. bis 27. November 2022. Ähnlich wie viele andere Städte in Baden-Württemberg fällt auch die Böblingen nicht Weihnachtsbeleuchtung nicht komplett aus, wird jedoch reduziert. So werden beispielsweise weniger Lichterketten an den Bäumen aufgehängt, teilte Gianluca Biela, der Sprecher der Stadt Böblingen, den Stuttgarter Nachrichten mit.

Öffnungszeiten

Waldweihnacht: Weihnachtsmarkt in Göppingen

Im Gegensatz zu vielen anderen Weihnachtsmärkten kann man in Göppingen sogar an Heiligabend und nach den Weihnachtsfeiertagen in der Innenstadt an den Verkaufshütten vorbeischlendern. Die sogenannte Waldweihnacht beginnt am 24. November und geht bis zum 28. Dezember. Dabei spielt, wie der Name schon vermuten lässt, der Wald eine besondere Rolle. So sind alle Hütten aus Holz, rund 600 Tannenbäume werden auf dem Marktplatz verteilt und es gibt einen Waldlehrpfad für Kinder. Zudem ist der Göppinger Weihnachtsmarkt auch für den württembergischen Heiligen Morgen am 24. Dezember bekannt.

Öffnungszeiten

Waiblinger Weihnachtsmarkt mit Feuershows

Rund um den Marktplatz werden auch dieses Jahr während des Waiblinger Weihnachtsmarktes die städtischen Fachwerkhäuser festlich beleuchtet. Denn ähnlich wie in anderen Städten in der Region will man auch in Waiblingen nicht völlig auf Weihnachtsbeleuchtung verzichten. Neben zahlreichen Ständen locken Pferdekutschenfahrten, Kasperletheatervorführungen und Feuershows von 25. November bis 21. Dezember in die Innenstadt.

Öffnungszeiten

Private Lounges auf dem Weihnachtsmarkt in Schorndorf

Der Schorndorfer Weihnachtsmarkt findet in diesem Jahr wieder von 26. November bis 21. Dezember unter normalen Vor-Corona-Bedingungen statt. Doch es gibt auch ein paar Neugestaltungen: Zum einen wird es eine zentrale Aufenthaltsfläche mit zwei Weihnachtstipis und Sitz- sowie Stehmöglichkeiten geben. Zudem können Besucherinnen und Besucher des Weihnachtsmarktes Lounges mieten, in denen etwa 16 Personen Platz haben.

Öffnungszeiten

Auch interessant

Kommentare