1. bw24
  2. Baden-Württemberg

Walldorf: Katzen-Lockdown – ist Geldstrafe ungültig?

Erstellt:

Kommentare

Katze
Eine Hauskatze. © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Wegen des Ausgangsverbots für Katzen in Walldorf hat das Landratsamt erstmals ein Zwangsgeld verhängt. Lesen Sie hier, warum das aus Datenschutzgründen schwierig werden könnte:

Neue Wendung im Streit um den Katzen-Lockdown in Walldorf: Nachdem das Landratsamt des Rhein-Neckar-Kreises am Montag (4. Juli) erstmals ein Zwangsgeld in Höhe von 500 Euro gegen die Besitzer einer unerlaubterweise freilaufenden Katze in Walldorf-Süd verhängte, werden jetzt datenschutzrechtliche Bedenken laut.
HEIDELBERG24 berichtet, warum die Strafe für den Katzen-Lockdown in Walldorf ungültig sein könnte.

Die Maßnahme hatte bundesweit Aufsehen erregt und ist nicht unumstritten: Weil die Brutzeit der vom Aussterben bedrohten Haubenlerche beginnt, müssen Walldorfer ihre Katzen von Anfang April bis Ende August einsperren. Andernfalls droht eben ein Zwangsgeld. (dh)

Auch interessant

Kommentare