Ausflugsziele in der großen Kreisstadt

Sehenswürdigkeiten in Waiblingen: Remstal, Beinsteiner Torturm & Co.

  • Lisa Schönhaar
    VonLisa Schönhaar
    schließen

Die Stadt Waiblingen im Rems-Murr-Kreis liegt in der Nähe von Stuttgart und hat überraschend viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Vor allem der historische Stadtkern ist einen Ausflug wert.

  • Die Kreisstadt Waiblingen in der Nähe von Stuttgart ist die größte Stadt im Rems-Murr-Kreis.
  • Waiblingen hat vor allem historische Sehenswürdigkeiten zu bieten, die ein beliebtes Ausflugsziel sind - doch auch Wanderer finden in naher Umgebung beste Bedingungen.
  • Das Umland ist idyllisch und bietet Naherholungsgebiete wie etwa das Untere Remstal.

Waiblingen - Die Stadt Waiblingen liegt unweit der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart im Rems-Murr-Kreis. Regiert wird Waiblingen von Oberbürgermeister Andreas Hesky von den Freien Wählern. Es gibt zahlreiche Attraktionen und Sehenswürdigkeiten in und um die große Kreisstadt zu entdecken. So besitzt die Oberamtsstadt mit rund 55.000 Einwohnern einen historischen Stadtkern, der von der langen Geschichte Waiblingens zeugt. Gleichzeitig liegt die größte Stadt im Rems-Murr-Kreis nahe der Natur und bietet somit zahlreiche Ausflugsziele für Wanderer.

Die Stadt Waiblingen im Rems-Murr-Kreis hat mehrere Sehenswürdigkeiten zu bieten, für die sich ein Ausflug in die große Kreisstadt lohnt.

Waiblingen: Remstal, Beinsteiner Torturm und Michaelskirche - Sehenswürdigkeiten in der großen Kreisstadt im Rems-Murr-Kreis.

Sehenswürdigkeiten in Waiblingen im Rems-Murr-Kreis: Beinsteiner Torturm, Stadtmauer und Michaelskirche

Sehenswürdigkeiten in Waiblingen im Rems-Murr-Kreis
Altstadt mit zahlreichen Fachwerkhäusern und dem alten Rathaus
Hochwachtturm
Haus der Stadtgeschichte
Beinsteiner Torturm
Michaelskirche
Galerie Stihl Waiblingen
Alte Stadtmauer von 1250

Sehenswürdigkeiten in Waiblingen - historische Stadt im Rems-Murr-Kreis mit vielen Ausflugszielen

Waiblingen wurde erstmals im Jahr 885 erwähnt und erhielt 1250 das Stadtrecht. Dank dieser langen Historie und auch, weil die große Kreisstadt im Rems-Murr-Kreis in vielen Bereichen ihren ursprünglichen Charakter erhalten konnte, gibt es heute viele geschichtsträchtige Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Viele davon liegen in der historischen Altstadt, die von Fachwerkhäusern geprägt ist.

Die mittelalterliche Stadtanlage von Waiblingen entstand ab dem Jahr 1250 und ist in Teilen noch heute zu betrachten. Der Beinsteiner Torturm gehört zur Wehranlage und ist gut erhalten. Der Hochwachtturm ist mit 45 Metern sogar noch ein Stück höher und kann kostenlos besichtigt werden. Den Schlüssel verwaltet die Touristinformation der großen Kreisstadt im Rems-Murr-Kreis und gibt diesen gegen ein Pfand heraus.

Die Stadt Waiblingen wird auch „Stadt mit den drei Türmen“ genannt. Die bekannteste Sehenswürdigkeit der Oberamtsstadt im Rems-Murr-Kreis ist neben dem Beinsteiner Torturm und dem Hochwachtturm die Michaelskirche - sie stellt den dritten Turm dar. Die Kirche ist mehr als 500 Jahre alt und der 52 Meter hohe Kirchturm überragt die ganze Stadt.

Sehenswürdigkeiten in Waiblingen: Museen und Galerien in der großen Kreisstadt im Rems-Murr-Kreis

Zu den wichtigsten Museen der Stadt Waiblingen gehört das Haus der Stadtgeschichte in der Gerbervorstadt. Hier wird nicht nur über die Stadtgeschichte informiert - das Gebäude selbst ist eine Sehenswürdigkeit und historisch wertvoll. Es gilt als das älteste erhaltene Bauwerk der großen Kreisstadt im Rems-Murr-Kreis und wurde vermutlich 1549 errichtet. Vor dem Hochwachtturm befindet sich die Stauferstele. Dieser Gedenkstein erinnert an die Geschichte der heutigen Oberamtsstadt im Heiligen Römischen Reich. Zu jener Zeit herrschten die Staufer und machten die Stadt zum Königsgut.

Außerdem ist die Stadt Waiblingen im Rems-Murr-Kreis noch die Heimat eines kleinen Literaturmuseums. Dieses befindet sich im Hochwachtturm in der sogenannten Achim von Arnim-Stube. Das Museum widmet sich ganz dem Roman „Der Kronenwächter“ aus dem Jahre 1817. Das von Achim von Arnim geschriebene Werk spielt in der großen Kreisstadt Waiblingen.

Deutlich moderner geht es in der Galerie Stihl in der Stadt Waiblingen zu. Das Ausstellungshaus in der großen Kreisstadt im Rems-Murr-Kreis präsentiert wechselnde Expositionen rund um das Thema Kunst. Thematisch werden die Bereiche Druckgrafiken, Aquarelle und Collagen sowie Architektur und Design abgedeckt.

Sehenswürdigkeiten in Waiblingen: Das große Umland der Kreisstadt im Rems-Murr-Kreis

Wer nach Erholung und Ruhe sorgt, der findet außerhalb der Stadt Waiblingen jede Menge Möglichkeiten für Aktivitäten in der Natur. Ganz oben auf der Liste steht das Untere Remstal. Das Naturschutzgebiet im Rems-Murr-Kreis umfasst insgesamt 158 Hektar und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Auch von Stuttgart aus ist es schnell zu erreichen. Das Naturschutzgebiet Unteres Remstal wird von mehreren Wanderwegen durchzogen, deren Benutzung natürlich kostenlos ist.

Unweit von Waiblingen liegt der Kleinheppacher Kopf. Der Hausberg ist ein gern besuchtes Ausflugsziel zum Wandern und bietet einen tollen Ausblick auf die Umgebung. Außerdem findet hier alljährlich zu Christi Himmelfahrt ein Bergfest statt.

Zu den Sehenswürdigkeiten innerhalb des Stadtgebiets von Waiblingen gehört die Erleninsel, die mitten in der Rems liegt. Die Insel ist besonders am Wochenende gut besucht und wird von Familien für Picknicks und ähnliche Aktivitäten genutzt. Unweit des Stadtzentrums der großen Kreisstadt im Rems-Murr-Kreis liegt der Talauesee. Die idyllische Atmosphäre lässt einen die Nähe zur Stadt vergessen. Zweimal pro Woche wird hier frisches Bauernbrot angeboten und um den See herum weiden Hochlandrinder. (Jouni Frommann)

Rubriklistenbild: © _natagross_/instagram

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare