1. bw24
  2. Baden-Württemberg

Randalierer mischen sich unter Rosenmontagstreiben

Erstellt:

Kommentare

Blaulicht
Nach Angaben der Polizei mischten sich rund 50 Unruhestifter unter eine größere Menge von Fasnetfeiernden (Symbolbild). © Carsten Rehder/dpa

In Villingen-Schwenningen haben sich in der Nacht von Rosenmontag auf Dienstag mehrere Randalierer unter eine Gruppe Feiernde gemischt und warfen gefährliche Gegenstände.

Villingen-Schwenningen (dpa/lsw) - Randalierer sind zum Höhepunkt der närrischen Tage in Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) unterwegs gewesen. Polizeiangaben zufolge hatten sich in der Nacht von Rosenmontag auf Dienstag in der Innenstadt rund 50 Unruhestifter unter eine größere Menge von Fasnetfeiernden gemischt. Sie warfen Feuerwerkskörper und zersplitterten Glasflaschen.

Einen Mann zeigten die Beamten an, weil er Feuerwerk zündete. Auch eine Hauswand wurde beschmiert, ein Verdächtiger den Angaben von Dienstag nach aber nicht identifiziert. Im Verlauf der Nacht hatte die Polizei zudem mit einer mutmaßlichen Schlägerei und mit Auseinandersetzungen zu tun.

Auch in Rottweil hatte die Polizei mehrfach eingreifen müssen. Nach dem traditionellen Narrensprung durch die Innenstadt am Rosenmontagsvormittag gab es Rangeleien unter jungen Feiernden. Einzelne Partygänger legten sich mit Sicherheitsdienst-Mitarbeitern an. Mitunter mussten Veranstalter wegen Problemen mit Gästen zeitweise schließen. Einige Feierwütige verletzten sich bei Handgemengen und mussten vom Rettungsdienst behandelt werden. Die Polizei sprach den Angaben von Dienstag zufolge zahlreiche Platzverweise aus.

Auch interessant

Kommentare