VfB Stuttgart mit 2:1 im Testspiel gegen Rostow

Fußball
+
Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz.

Der VfB Stuttgart hat in einem Testspiel zum Abschluss seines Trainingslagers im spanischen Marbella einen Sieg über den FK Rostow gefeiert. Nach zuletzt fünf sieg- und torlosen Bundesligaspielen gewann die Mannschaft von Trainer Pellegrino Matarazzo am Freitag durch zwei späte Treffer von Stürmer Alexis Tibidi (87. Minute) und Mittelfeldspieler Philipp Förster per Foulelfmeter (90.

Marbella - ) mit 2:1 (0:1) gegen den russischen Erstligisten. Danil Glebow hatte Rostow zunächst in Führung gebracht (18.).

Topstürmer Silas Katompa Mvumpa feierte nach einer Corona-Pause seinen ersten Einsatz in der Stuttgarter Startelf, nachdem er zuletzt beim 0:2 in Freiburg nach gut einer Stunde eingewechselt worden war. Dennoch trat der VfB in der Offensive zunächst weitgehend harmlos auf.

In der zweiten Halbzeit, als Spielmacher Daniel Didavi nach einer Corona-Infektion und Knieproblemen sein Comeback gab, erhöhte der VfB gegen die nun sehr defensiven Russen jedoch den Druck. Doch erst in der Schlussphase traf der 18-jährige Tibidi aus kurzer Distanz zum Ausgleich, anschließend verwandelte Förster den Strafstoß mit Glück zum 2:1-Endstand. dpa

Kommentare