„Jemand, der jemanden kennt“

Bewegender Hilferuf: Frau von todkrankem VfB-Fan wendet sich an Öffentlichkeit

Kevin Oliva liegt mit VfB-Trikot im Krankenbett.
+
Der an Blutkrebs erkrankte Kevin Oliva ist großer Fan des VfB Stuttgart. Sein Schicksal treibt nicht nur Mitglieder des Fußballvereins um.
  • Sina Alonso Garcia
    vonSina Alonso Garcia
    schließen

Ärzte prophezeien dem Leukämie-Kranken Kevin Oliva nur noch zwei bis drei Wochen zu leben. Verzweifelt ruft seine Frau auf Facebook zur Hilfe auf.

Stuttgart - Es ist ein Kampf mit der Zeit: Der 23-jährige Kevin Oliva leidet seit einem Jahr an Blutkrebs - und befindet sich in einer alarmierenden Lage. Nach einer fehlgeschlagenen Stammzellenspende ist der Krebs wieder zurück. Ärzte prophezeiten ihm, er habe nur noch zwei bis drei Wochen zu leben. Verzweifelt ruft seine Frau Alessia in einem Facebook-Post zur Hilfe auf. „Unser Appell geht an alle Ärzte oder jemanden, der jemanden kennt, der bereit wäre oder vielleicht sogar eine Therapie kennt, um uns Zeit zu verschaffen“, so Alessia. „Wir brauchen Zeit, damit er noch eine Chance hat, eine Therapie anzutreten und die Chance auf Leben hat.“

Seit seiner Diagnose hat Kevin bereits einen langen Leidensweg hinter sich. Eine Anti-Körper-Therapie, Punktionen, Bestrahlungen, Chemo-Therapien und sogar eine Stammzellenspende brachten keinen Erfolg. „Ende Februar erhielten wir die Nachricht, dass der Krebs zurück sei - diesmal allerdings im Nervenwasser“, schreibt Alessia Oliva. „Die Ärzte teilten uns mit, dass sie nichts mehr machen könnten und sein Leben nur noch palliativ verlängert werden kann.“ Kurz darauf folgte der nächste Schock: Aufgrund von Blasten im Blut musste Kevin am vergangenen Wochenende ins Krankenhaus gebracht werden.

VfB Stuttgart und die Fans stehen hinter Kevin Oliva: „Diesen Weg gehst Du nicht alleine!“

Als Mitglied der Ultragruppierung Schwaben Kompanie des VfB Stuttgart* erhielt Kevin bereits große Unterstützung aus der VfB-Fangemeinde (*BW24 berichtete). „Kevin, diesen Weg gehst Du nicht alleine!“, hieß es kürzlich auf einem Transparent, das die VfB-Anhänger beim Heimspiel gegen den FC Schalke 04 aufgehängt hatten. Auf ihrem Twitter-Kanal baten die Fanbeauftragten des VfB Stuttgart, Alessia Olivas Facebook-Beitrag zu teilen.

Fast 12.000 Mal wurde der Beitrag auf Facebook bereits geteilt und auch private Nachrichten erreichten die Ehefrau von Kevin Oliva, Alessia, auf verschiedenen Kanälen. Wie die Stuttgarter Zeitung berichtet, mache die erste Resonanz dem jungen Paar zumindest ein wenig Hoffnung. Auch Ärzte und Kliniken hätten sich bei den Olivas gemeldet. Nun müssten sie die Zuschriften erstmal sondieren. Trotz der schweren Zeit hält das junge Paar zusammen - und hat Anfang März sogar im Krankenhaus geheiratet, wie die Rhein-Neckar-Zeitung berichtet. Im Beisein von Trauzeugen, Eltern, die am Fenster standen sowie per Skype zugeschalteten Freunden und Verwandten, habe die Zeremonie stattgefunden. „Das war sehr schön organisiert von der Pfarrerin“, so Alessia.

Blutkrebs: Anzahl der Spender ging in der Pandemie deutlich zurück

Alle 27 Sekunden erhält irgendwo auf der Welt ein Mensch die Diagnose Blutkrebs. Aufgrund des Coronavirus in Baden-Württemberg* und weltweit ging die Bereitschaft zum Spenden zuletzt stark zurück. Laut der Deutschen Knochenmarkspenderdatei DKMS sei die Zahl der Neuregistrierungen an Spendern in der Pandemie deutlich gesunken. Zwar ist die Suche nach dem „genetischen Zwilling“ für Leukämie-Kranke oft schwer - wenn es klappt, ist das jedoch für alle Beteiligten wohl ein unfassbares Glück. Erst kürzlich rettete ein Albstädter Tattoostudio-Chef einem Mädchen mit einer Stammzellen-Spende das Leben*. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare