letzter Verhandlungstag

Urteil erwartet nach tödlichem Angriff in Pforzheim

Ein Mann steht in Handschellen neben einem Polizisten.
+
Nachdem sie einen 66-Jährigen brutal zusammengeschlagen haben, wurden zwei Männer von der Polizei festgenommen und müssen sich jetzt vor Gericht verantworten (Symbolbild).

Es war schon Abend, als der 66-Jährige attackiert wurde. Von hinten überraschten ihn laut Staatsanwaltschaft zwei vermummte Männer und griffen ihn an. Das Opfer starb. Zwei Jahre später wird das Urteil erwartet.

Karlsruhe (dpa/lsw) - Nach einer tödlichen Attacke auf einen 66 Jahre alten Mann in Pforzheim wird am Donnerstag in Karlsruhe das Urteil gegen zwei Angeklagte erwartet. Am letzten Verhandlungstag soll es am Landgericht erst die Plädoyers geben (9.00 Uhr), bevor die Richter voraussichtlich gegen Mittag das Urteil sprechen. Den 33 und 37 Jahre alten Männern wird vorgeworfen, vor zwei Jahren den 66-Jährigen in Pforzheim am Abend vor dessen Wohnhaus überfallen und gegen den Kopf getreten zu haben. Die vermummten Männer hatten ihr Opfer laut Staatsanwaltschaft von hinten angegriffen. Der Mann starb wenige Tage später. Die beiden Beschuldigten waren in ihrem Heimatland Italien festgenommen und dann nach Deutschland ausgeliefert worden. Die Anklage lautet auf versuchten Raub mit Todesfolge. (Az. 1 Ks 20 Js 15561/20).

Kommentare