1. bw24
  2. Baden-Württemberg

Unternehmer Willi Mack stirbt mit 99 Jahren

Erstellt:

Kommentare

Der Europa-Park in Rust bekommt im dritten Jahr in Folge den Titel «bester Freizeitpark weltweit».
Noch im hohen Alter soll Willi Mack die Achterbahnen im Europa-Park Probe gefahren haben. © Patrick Seeger/dpa

Der Unternehmer Willi Mack (99) ist tot. Wie der Europa-Park in Rust am Freitag bestätigte, starb der Patenonkel von Europa-Park-Geschäftsführer Roland Mack bereits am Sonntag, 3. Juli, in seinem Haus auf dem Firmengelände.

Waldkirch/Rust (dpa/lsw) - Der Unternehmer Willi Mack (99) ist tot. Wie der Europa-Park in Rust am Freitag bestätigte, starb der Patenonkel von Europa-Park-Geschäftsführer Roland Mack bereits am Sonntag in seinem Haus auf dem Firmengelände von Mack Rides in Waldkirch. Zuvor hatte die «Badische Zeitung» darüber berichtet. Der gelernte Schmied hatte nach dem Tod von Vater Heinrich mit seinen Brüdern Franz und Hermann die Wagenbau- und Karussellfabrik in Waldkirch übernommen, deren Ursprünge bis ins Jahr 1780 zurückreichen.

Mit 65 Jahren hatte er demnach die Anteile an seinen Sohn übergeben. Noch im hohen Alter soll Mack die Achterbahnen im Europa-Park Probe gefahren haben. «Willi hatte immer Geschwindigkeit im Blut», zitiert die Zeitung den Patensohn Roland Mack. Der Gründer des Europa-Parks, Franz Mack, starb schon im Jahr 2010 im Alter von 89 Jahren.

Auch interessant

Kommentare