Zu hohe Geschwindigkeit

Unfall an Baustelle auf A6 - Wagen schiebt vier Autos aufeinander

Ein Rettungswagen fährt aufgrund eines Einsatzes eine Straße entlang.
+
Auf der A6 schob ein Sportwagen vier Autos bei einem Unfall (Symbolbild)

Am Sonntagmorgen kam es in Sinsheim vor einer Baustelle zu einem schweren Auffahrunfall. Ein Sportwagen schob vier weitere Autos ineinander - fünf Menschen wurden verletzt.

Sinsheim (dpa/lsw) - Bei einem Auffahrunfall vor einer Baustelle auf der Autobahn 6 nahe Sinsheim hat ein Sportwagen vier weitere Autos ineinandergeschoben. Fünf Menschen wurden verletzt, zwei von ihnen schwer.

Nach Polizeiangaben war ein 25-Jähriger mit seinem Sportcoupé zu schnell unterwegs und prallte an einer Fahrbahnverengung vor dem Baustellenbeginn auf das Stauende. Dabei schob er die vier vor ihm stehenden Autos aufeinander. Eine 72-jährige Fahrerin und ihr 81 Jahre alter Beifahrer wurden ebenso leicht verletzt wie die 52 Jahre alte Beifahrerin in einem weiteren Wagen. In einem dritten Auto erlitten eine 51 Jahre alte Frau und ein fünf Jahre älterer Mann schwere Verletzungen. Der Fahrer des Sportcoupés blieb dagegen bei dem Unfall am Sonntag unverletzt. Es entstand ein Schaden von etwa 45 000 Euro.

Der 25-jährige Unfallverursacher müsse mit einem Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung rechnen, teilte die Polizei weiter mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare