1. bw24
  2. Baden-Württemberg

Umweltministerin Walker überzeugt: Energieversorgung in Baden-Württemberg zurzeit gesichert

Erstellt:

Kommentare

Thekla Walker
Nach der Einschätzung von Thekla Walker (Bündnis 90/Die Grünen), Umweltministerin von Baden-Württemberg, ist die Energieversorgung derzeit abgesichtert. © Bernd Weißbrod/dpa

In Hinblick auf den Ukraine-Krieg fürchten viele um die Energieversorgung. Nach Einschätzung von Baden-Württembergs Umweltministerin ist das Land abgesichert.

Stuttgart (dpa/lsw) - Die Energieversorgung in Baden-Württemberg ist nach Einschätzung von Umweltministerin Thekla Walker zurzeit abgesichert. «Es ist eine ernste Lage», sagte die Grünen-Politikerin am Donnerstag im Stuttgarter Landtag mit Blick auf den Ukraine-Krieg und dessen Konsequenzen für den Energiebereich. Falls Lieferungen aus Russland kurzfristig unterbleiben sollten, würde das erhebliche Folgen für die Wirtschaft haben, warnte Walker.

In der Debatte um eine mögliche längere Laufzeit von Atomkraftwerken sagte Walker, diese habe nicht den Effekt, in der derzeitigen Krise die Energieversorgung sicherzustellen.

Atomkraftwerk Neckarwestheim soll Ende 2022 abgeschaltet werden

In Baden-Württemberg ist das Atomkraftwerk Neckarwestheim nach bisheriger Planung noch bis Ende des Jahres in Betrieb. Und das trotz schadhaften Rohren. Umweltschützer wollen vor Gericht eine schnellere Abschaltung erreichen.

Deutsche Atomkraftwerke könnten laut einem Stuttgarter Forscher jedoch weiterlaufen. „Die Anlagen sind in der Lage, noch mehrere Jahre sicher Strom zu liefern. Technisch spricht nichts dagegen“, sagt Jörg Starflinger, Professor für Kernenergetik und Energiesysteme in Stuttgart

Auch interessant

Kommentare