Ausdruck der Solidarität

Ukrainische Stadt Czernowitz wird Partnerstadt von Mannheim

Eine Person mit einer Deutschland-Fahne und eine Person mit einer Ukraine-Fahne
+
Mannheims Entscheidung sei ein «Ausdruck von Solidarität mit den Bürgerinnen und Bürgern von Czernowitz» (Symbolbild).

Mannheim bekommt mit der ukrainischen Kommune Czernowitz eine weitere Partnerstadt. Bereits seit mehreren Jahren steht Mannheim intensiv mit Czernowitz in Kontakt.

Mannheim (dpa/lsw) - Die ukrainische Kommune Czernowitz wird Partnerstadt von Mannheim. Das hat der Gemeinderat der Quadratestadt am Dienstag nach eigenen Angaben beschlossen. Bereits seit 2015 haben beide Kommunen einen intensiven Kontakt. Grund für die nun auch formelle Partnerschaft sei auch der russische Angriff auf die Ukraine, teilte die Stadt Mannheim mit.

Die Entscheidung sei «Ausdruck von Solidarität mit den Bürgerinnen und Bürgern von Czernowitz». Ziel sei es nun zunächst, den geflüchteten Menschen zu helfen, die in Czernowitz ebenso wie in Mannheim Zuflucht gesucht hätten, sagte Oberbürgermeister Peter Kurz (SPD) laut Mitteilung. In der 260 000-Einwohner-Stadt Czernowitz sind nach diesen Angaben mehr als 55 000 registrierte Geflüchtete aus allen Teilen der Ukraine angekommen.

Beide Städte sind partnerschaftlich zudem mit Chisinau, der Hauptstadt der Republik Moldau, verbunden. Diese trilaterale Zusammenarbeit solle intensiviert werden, hieß es weiter.

Mannheim unterhält Städtepartnerschaften mit elf weiteren Kommunen, darunter Swansea (Wales), Toulon (Frankreich) und Windsor (Kanada), dem sächsischen Riesa, Zhenjiang (China) und Haifa in Israel.

Kommentare