Champions League

Übermächtiger FC Barcelona: Hoffenheims Frauen verlieren 0:4

Frauenmannschaft des TSG 1899 Hoffenheim auf dem Spielfeld
+
Gegen den FC Barcelona hatten Hoffenheims Frauen keine Chance. Sie verloren das Spiel in Sant Joan Despí mit 0:4

31:0 Torschüsse sprechen für sich: Der FC Barcelona dominierte in einem ungleichen Champions-League-Duell mit dem Frauen-Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim deutlich.

Sant Joan Despí (dpa) - Die Fußballerinnen der TSG 1899 Hoffenheim haben in der Champions League bei Titelverteidiger FC Barcelona die befürchtete Lehrstunde erhalten. Der Bundesligist unterlag am Mittwochabend dem überlegenen spanischen Rekordmeister im dritten Gruppenspiel mit 0:4 (0:3). In der Tabelle der Gruppe C liegt das Team von Trainer Gabor Gallai vor dem Rückspiel am kommenden Mittwoch mit drei Punkten auf dem dritten Platz hinter Barcelona (9) und dem FC Arsenal (6).

Vor 2068 Zuschauern im Estadi Johan Cruyff glänzte Spielführerin Alexia Putellas, «Europas Fußballerin des Jahres», mit Treffern per Freistoß (20. Minute) und nach einem Fehler der ansonsten starken Torhüterin Martina Tufekovic (34.). Jennifer Hermoso (5.) und Marta Torrejón (74.) erzielte die weiteren Tore. Zappenduster sah es für beide Mannschaften nach einer Stunde aus, als zweimal ganz kurz das Flutlicht ausfiel.

Ein Ballbesitzanteil von 71 Prozent sowie 31:0 Torschüsse und 16:0 Ecken dokumentierten am Ende das Übergewicht von Barcelona. «Ich glaube, wir haben eine erste Halbzeit gesehen, wo wir sehr mutlos waren und zuviel Respekt vor dem Gegner hatten», sagte Gallai. «Phasenweise» hätte seine Mannschaft im zweiten Durchgang besser agiert: «Aber unterm Strich war es ein Auftritt, den wir hätten besser machen können.»

Die TSG hatte zum Auftakt 5:0 gegen die Däninnen von HB Køge gewonnen, dann aber ein 0:4 bei Arsenal kassiert. Nur zwei Mannschaften kommen in jeder Gruppe weiter.

Von Anfang an liefen die Hoffenheimerinnen dem übermächtigen Gegner fast nur hinterher. Die wenigen Angriffsversuche über Nationalspielerin Jule Brand und Torjägerin Nicole Billa endeten ohne eine klare Chance für die Gäste. Aitana Bonmati traf nach der Pause noch den Pfosten für die Barça-Frauen, die TSG konnte die zweite Halbzeit aber etwas offener gestalten. Barcelona führt auch die nationale Liga ohne Punktverlust mit neun Siegen und 54:2 Toren an. Das Finale in der Königsklasse hatte der Club im Mai mit 4:0 gegen Chelsea FC Women gewonnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare