Experten prüfen gesetzliche Vorgaben

Marktüberwachung stellt in Tübingen Ergebnisse von Textilkontrollen vor

Ein Mann mit Jeans und Hemd kratzt sich am Unterarm (Symbolbild)
+
Unerlaubte Chemikalien oder Farben in Textilien sowie Duftstoffe können allergische Reaktionen hervorrufen (Symbolbild)

Unerlaubte Chemikalien in Babykleidung? Die Marktüberwachung in Tübingen hat wieder eine Reihe von Textilien kontrolliert und stellt die Ergebnisse vor.

Tübingen (dpa/lsw) – Wie viel von dem, was auf einem Etikett angegeben ist, steckt auch tatsächlich in unserer Kleidung? Neue Ergebnisse der Kontrollen der Marktüberwachung werden am Freitag (11.00 Uhr) präsentiert. Das Regierungspräsidium Tübingen ist in Baden-Württemberg für die Überwachung der Textilkennzeichnung zuständig.

Die Experten gehen zu den Herstellern und testen dort stichprobenmäßig Produkte darauf, ob sie den gesetzlichen Vorgaben genügen. Sie nehmen nicht nur Textilien ins Visier. Vom Elektro-Fön bis zur Baumaschine, von der hochfesten Schraube bis zum Modeschmuck reicht das Repertoire.

Kommentare