1. bw24
  2. Baden-Württemberg

Tübinger entwickelt App gegen Rückenschmerzen

Erstellt:

Von: Franziska Schuster

Kommentare

Muskel- und Skeletterkrankungen sind oft der Grund für eine Krankschreibung. (Symbolbild)
Weit verbreitet: Rückenschmerzen sind in Deutschland mittlerweile zur Volkskrankheit geworden. Eine App soll Abhilfe schaffen (Symbolbild). © Arno Burgi/dpa

Rückenschmerzen sind in Deutschland weit verbreitet. Ein Tübinger Physiotherapeut hat nun eine App entwickelt, die bei der Eigen-Therapie helfen soll.

Tübingen - Durch das Coronavirus in Baden-Württemberg sind bei vielen die Beschwerden über Rückenschmerzen noch größer geworden. Homeoffice am Esstisch oder gar auf der Couch sorgen dafür, dass viele Arbeitnehmer Haltungsschäden entwickeln.

Rückenleiden können schnell zur Plage werden. Vor allem unbehandelt führen sie meist zu weiteren gesundheitlichen Problemen. Verspannungen, Kopfschmerzen oder Migräne sind nur ein paar der Folgen. Physiotherapie und spezielle Übungen können da Abhilfe schaffen. In den eigenen vier Wänden werden die Übungen jedoch größtenteils falsch oder sogar gar nicht durchgeführt. Ein Physiotherapeut aus Tübingen hat sich daher etwas einfallen lassen und eine App gegen Rückenschmerzen entwickelt.

Rückenschmerzen: App von Tübinger Physiotherapeut soll im Kampf gegen die Volkskrankheit helfen

Rückenschmerzen sind mittlerweile zur Volkskrankheit geworden. Bandscheibenvorfall, Hexenschuss oder Ischiasbeschwerden zählen zu den häufigsten Leiden in Deutschland, berichtet auch der SWR. Die pandemiebedingt längere Zeit im Homeoffice hat das Problem nur noch weiter verschlimmert. In etwa 90 Prozent der Fälle sind Fehlhaltungen die Ursachen für Rückenschmerzen. Sport, Physiotherapie oder Massagen können die Beschwerden meist effizient lindern.

Peter Fischer, Physiotherapeut aus Tübingen, ist nicht nur deswegen kreativ geworden. Eine von ihm entwickelte App soll Patienten helfen, selbst herauszufinden, wo es zwickt. Denn oftmals hat er festgestellt, dass seine Patienten zwar beim Termin super mitmachen - die Übungen zu Hause aber häufig aus der Angst heraus, etwas falsch machen zu können, ausfallen ließen.

Tübinger Physiotherapeut entwickelt App gegen Rückenbeschwerden - Übungen per Video

Hier soll die App eingreifen: Sitze ich richtig am Schreibtisch? Welche Übungen können mir helfen? All das verrät die Anwendung. Gezielte Übungen werden den Nutzern per Video erklärt. Dann heißt es nur noch: Nachmachen. „Ich habe lange Zeit versucht, meinen Kopf in diese App reinzupacken. Also die Entscheidungsprozesse stecken in dieser App drin: Wie wähle ich welche Übung für einen Patienten aus?“, sagt Peter Fischer dem SWR.

Dabei können Patienten auch Erstaunliches lernen. So hilft etwa Beindehnung bei Rückenschmerzen. Aktuell gibt es die App noch nicht in den Stores. Doch ab Mitte April wird die App marktreif und zum Download verfügbar sein.

Die Rückenschmerzen-App aus Tübingen ist nicht die erste Anwendung, die in Baden-Württemberg erfunden wurde. Studenten und Studentinnen der Hochschule der Technik in Stuttgart haben sich für einen sicheren Heimweg etwas einfallen lassen. Mit der App „Walkingbuddies“ können sich Frauen untereinander vernetzen und gemeinsam den Weg nach Hause antreten.

Auch interessant

Kommentare