1. bw24
  2. Baden-Württemberg

Elisabeth Grupp: Heiratsantrag von ihrem Mann Wolfgang kam auf der Autofahrt

Erstellt:

Von: Sina Alonso Garcia

Kommentare

Elisabeth Grupp steht seit 34 Jahren an der Seite ihres Mannes Wolfgang Grupp. Dass er in mancher Hinsicht nicht dem gängigen Klischee entspricht, war ihr schnell klar. Wenig überraschend war für sie daher auch sein ungewöhnlicher Heiratsantrag.

Burladingen - Während Trigema-Chef Wolfgang Grupp (80) bewusst die Öffentlichkeit sucht, hält sich seine Frau Elisabeth (56) eher im Hintergrund. Ihre Rolle in der Firma sollte man deshalb allerdings nicht unterschätzen: Seit fast drei Jahrzehnten leitet sie die 42 Testgeschäfte von Trigema in Deutschland, die auf ihre Initiative hin entstanden sind. Seit 34 Jahren steht Elisabeth Grupp an der Seite von Wolfgang Grupp und unterstützt ihn, wo sie kann. Über ihr Leben mit ihrem Gatten, ihr Kennenlernen und einen ungewöhnlichen Heiratsantrag sprach die gebürtige Österreicherin jetzt im TV-Interview mit der SWR Landesschau.

Dass sie für ihren Mann ihr Medizinstudium aufgegeben hat und von ihrer Heimat, der Steiermark, auf die Schwäbische Alb gezogen ist, hat Elisabeth Grupp nie bereut. „Mein Mann war mein Mentor“, sagt die zweifache Mutter. „Aber er ist auch heute noch, mit 80, eine Herausforderung.“ Im Gespräch mit Landesschau-Moderator Jürgen Hörig erklärt sie, dass es mit ihrem Mann nie langweilig werde. „Er schafft es immer, uns auf Trab zu halten - aber das ist auch ganz gut so.“

Elisabeth Grupp wusste früh, dass sie in Wolfgang Grupp „ihren Deckel“ gefunden hatte

In dem TV-Interview fiel die Sprache mitunter auf den ungewöhnlichen Heiratsantrag, den Wolfgang Grupp seiner Frau machte. „Er hat Ihnen ja den Antrag während einer Autofahrt gemacht - beide Hände am Lenkrad“, sagt der SWR-Moderator. „Also romantisch ist anders, würde ich sagen.“ Elisabeth Grupp hat darauf eine schlagfertige Antwort: „Können Sie sich meinen Mann auf den Knien robbend vorstellen? Das können sie auch nicht!“ Offenbar wunderte es die damals 19-Jährige nicht, dass ihr zukünftiger Gatte, damals 43, eine eher unkonventionelle Art wählte, um ihre Hand anzuhalten.

Wolfgang Grupp mit Gattin Elisabeth bei der Aufzeichnung der ZDF Talkshow Markus Lanz
Seit mehr als drei Jahrzehnten ein unschlagbares Team: Wolfgang und Elisabeth Grupp. © IMAGO / Future Image

Seinen Heiratsantrag hat Grupp laut seiner Frau an dem Tag gemacht, als er sie nach ihrer bestandenen Abschlussprüfung im Vorklinikum von der Uni in Graz abholte. Das Paar kannte sich damals bereits rund zwei Jahre. „Und dann mussten wir einfach entscheiden: Bleibe ich in der Steiermark, bleibe ich in Österreich, oder gehe ich mit ihm auf die Schwäbische Alb?“ Ganz klar habe sie aber bereits zu dem Zeitpunkt gewusst, dass sie „ihren Deckel gefunden“ habe. „Und seit 35 Jahren gehen wir Hand in Hand durchs Leben.“

Auch interessant

Kommentare