1. bw24
  2. Baden-Württemberg

„Traum wird wahr“: Freiburger Ginter und Günter für WM nominiert

Erstellt:

Kommentare

Christian Günter (* 28. Februar 1993) ist beim SC Freiburg unter Vertrag. Günter gab sein Länderspiel-Debüt in der A-Nationalmannschaft im Jahr 2014 bei einem Testspiel.
Freiburgs Christian Günter wurde für die WM in Katar nominiert. © Gerd Gründl/IMAGO

Die Abwehrspieler Christian Günter und Matthias Ginter vom Bundesligisten SC Freiburg stehen im Aufgebot der deutschen Fußball-Nationalmannschaft für die Weltmeisterschaft in Katar vom 20. November bis 18. Dezember.

Freiburg (dpa/lsw) - Das gab Bundestrainer Hansi Flick am Donnerstag bei der Nominierung seines 26-köpfigen Kaders für das Winter-Event bekannt. „Ein Traum wird wahr“, schrieb Günter nach seiner ersten WM-Nominierung bei Instagram. „Natürlich war es ein überwältigendes Gefühl und ein sehr schöner Moment“, berichtete er von Flicks Anruf. „Es war doch eine gewisse Nervosität da, weil ich im Kreis der Kandidaten dabei war.“

Das Defensiv-Duo hat in der laufenden Saison sämtliche bisherigen 22 Pflichtspiele für den Sport-Club bestritten. Ginter kam bislang 46-mal für das deutsche Nationalteam zum Einsatz. Das Turnier in Katar wird bereits seine dritte WM. Darauf sei er „unglaublich stolz“, sagte Ginter. „Das ist auch ein großer Verdienst des SC Freiburg, vor allem meiner Mitspieler und Trainer. Dafür bin ich sehr dankbar.“

Beim Titelgewinn 2014 in Brasilien und dem Vorrunden-Aus 2018 in Russland war der Innenverteidiger allerdings nicht zum Einsatz gekommen. Linksverteidiger Günter hat bislang sechs A-Länderspiele absolviert. Bei der EM im vergangenen Jahr stand er im deutschen Kader, wurde aber ebenfalls nicht eingesetzt.

Auch interessant

Kommentare