Preise für Saison 2022

„Langsam wird es frech“: Europa-Park-Eintritt ist 2022 deutlich teurer

  • Nadja Pohr
    VonNadja Pohr
    schließen

Der Europa-Park in Rust hat für die Saison 2022 die Eintrittspreise erneut erhöht. Diese variieren je nach Datum des Besuchs und stoßen Besuchern sauer auf.

Rust - Der Europapark in Rust lockt jährlich zahlreiche Besucher nach Baden-Württemberg. Der Freizeitpark steckt darüber hinaus ständig im Wandel. Neben zahlreichen neuen Attraktionen im Europapark hat der Freizeitpark noch weitere Neuerungen für die Gäste bekannt gegeben.

Im Jahr 2022 warten auf die Besucher des Europaparks viele Veränderungen. Unter anderem sind seit Januar bereits drei beliebte Fahrgeschäfte geschlossen, darunter auch die Dschungel-Floßfahrt, die wegen eines Rassismus-Skandals umgebaut wurde. Außerdem müssen die Gäste in der Saison 2022 auch eine Erhöhung der Eintrittspreise hinnehmen.

Für die aktuelle Parksaison werden die Eintrittspreise für stark besuchte Zeiträume wie der Ferienzeit erneut erhöht. Bereits im vergangenen Jahr wurden die Preise angehoben - damals wegen der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie. Die Preiskategorie für ein Tagesticket ist abhängig vom Datum des Besuchs. In den Sommerferien beträgt der Preis für einen Erwachsenen nun 62 Euro und für ein Kind 53,50 Euro. Der Überblick zeigt, welche Preiskategorie für welche Zeiträume gilt:

  • Preiskatergorie 1: Erwachsener (ab 12 Jahre) 62 Euro, Kinder (4 bis 11 Jahre) 53,50 Euro; Gültig für die Zeiträume vom 9. bis 24. April, 4. bis 26. Juni, 14. Juli bis 12. September, 8. Oktober bis 6. November sowie 23. Dezember 2022 bis 8. Januar 2023
  • Preiskategorie 2: Erwachsener 55 Euro, Kinder 47 Euro; Gültig für die Zeiträume vom 27. März bis 8. April, 25. April bis 3. Juni, 27. Juni bis 13. Juli, 13. September bis 7. Oktober, 7. November bist 22. Dezember 2022 sowie 13. bis 15. Januar 2023.

Durch die beiden Preiskategorien werde den Besuchern eine übersichtliche und transparente Planung für ihren Urlaub im Park ermöglicht, erklärt der Europapark. Zudem gelten für Gäste, die das Übernachtungsangebot im Europapark nutzen, grundsätzlich die Preise der günstigeren Kategorie 2.

„So langsam wird es frech“: Europapark-Fans verstehen erneute Erhöhung der Preise nicht

Auf Facebook wird der Erhöhung der Eintrittspreise nicht nur Verständnis entgegengebracht. Vor allem der Preis für Kinder wird in den Kommentaren unter einem Beitrag kritisiert. „Wie soll sich das eine Familie mit zwei Kindern noch leisten?“, fragt sich eine Nutzerin. „So langsam wird es frech“, meint ein anderer User.

Anmerkung der Redaktion

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 24. Januar 2022 veröffentlicht. Da er für unsere Leser noch immer Relevanz besitzt, hat die Redaktion ihn aktualisiert.

Viele können jedoch auch verstehen, dass der Europapark nun mehr von seinen Gästen verlangt und finden, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr fair ist. „Wird ja auch viel geboten“, heißt es in den Kommentaren.

Rubriklistenbild: © Eibner-Pressefoto/Sascha Walther/IMAGO

Mehr zum Thema

Kommentare