Nach Sperrung

Strecke der Rheintal-Bahn wieder freigegeben

Ein Mitarbeiter der Bahn steht zwischen den Gleisen und greift nach einem Teil der Oberleitung.
+
Die Rheintal-Bahn zwischen Offenburg und Lahr.

Die Strecke zwischen Offenburg und Lahr, die gesperrt war, wurde am Freitag in den Morgenstunden wieder freigegeben. In den ersten Stunden konnte es zu Verspätungen kommen.

Offenburg (dpa/lsw)- Auf der Strecke zwischen Offenburg und Lahr fahren seit den Morgenstunden am Freitag wieder Züge. Wie ein Bahnsprecher sagte, wurde die gesperrte Strecke gegen 4.00 Uhr wieder freigegeben. In der ersten Stunde könne es jedoch noch zu leichten Verspätungen kommen.

Nach der Beschädigung einer Oberleitung war am Donnerstagnachmittag die Rheintal-Bahn über Stunden komplett gesperrt worden. Nach Angaben der Deutschen Bahn konnten deshalb zwei ICE bei Hohberg-Niederschopfheim (Ortenaukreis) nicht weiterfahren. Die Strecke wurde gegen 15.00 Uhr gesperrt. Nach etwa drei Stunden habe eine Oberleitung zugeschaltet werden können. Der ICE 279 von Berlin nach Basel mit etwa 330 Reisenden an Bord konnte daraufhin seine Fahrt fortsetzen.

Ein weiterer Schnellzug - der ICE 107 von Köln nach Basel - stand am Donnerstag zunächst noch auf der Strecke. Er hatte laut Bahn etwa 250 Passagiere an Bord und wurde evakuiert. Es gab deshalb zahlreiche Verspätungen und Zugausfälle im Nah- und Fernverkehr. Es wurde ein Busnotverkehr eingerichtet.

Kommentare