Hubschrauber im Einsatz

Stauende übersehen: Unfall bei Freiburg endet mit drei Schwerverletzten

Ferienbeginn in Bayern - Stau auf der Autobahn 8
+
Ein Autofahrer krachte auf der A5 bei Freiburg in ein Stauende und verursachte einen schweren Unfall (Symbolbild).

Wenn Staus entstehen, weisen Verkehrsteilnehmer oft mit der Warnblinkanlage darauf hin. Denn immer wieder übersehen Autofahrer das Stauende - wie jetzt auf der A5 bei Freiburg.

Freiburg (dpa/lsw) - Ein Autofahrer ist in ein Stauende auf der Autobahn 5 bei Freiburg gefahren und hat einen Unfall mit drei Schwerverletzten verursacht. Der Aufprall hatte nach Angaben der Polizei eine solche Wucht, dass der Wagen ein weiteres Auto gegen einen Sattelzug schob. Der Mann im mittleren Fahrzeug sei dabei am Donnerstag so schwer verletzt worden, dass ein Rettungshubschrauber ihn in eine Klinik fliegen musste. Die beiden anderen Verletzten waren im Auto des Unfallverursachers. Die Polizei sperrte die Strecke Richtung Offenburg mehrere Stunden zwecks Unfallaufnahme und Bergung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare