Schreie aus Nachbarwohnung

Spinne statt Messerattacke - Krabbeltier löst Polizeieinsatz aus

Blaulicht
+
 Der 42-Jährige hörte laute Schreie aus der Nachbarwohnung und rief die Polizei. In Wirklichkeit hatte demnach eine Spinne zwei Frauen im Alter von 18 und 46 Jahren in Angst und Schrecken versetzt.

Wegen einer vermeintlichen Messerattacke hat ein Mann die Polizei in Herdwangen-Schönach (Landkreis Sigmaringen) gerufen - am Ende war es doch nur eine Spinne.

Herdwangen-Schönach (dpa/lsw) - Der 42-Jährige hörte laute Schreie aus der Nachbarwohnung in Herdwangen-Schönach, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. In Wirklichkeit hatte demnach eine Spinne zwei Frauen im Alter von 18 und 46 Jahren in Angst und Schrecken versetzt.

«Wir werden wegen unterschiedlichsten Dingen angerufen. Dass wir wegen einer Spinne angerufen werden, ist schon ungewöhnlich», sagte eine Polizeisprecherin. Weil sich die Spinne hinter einer Deckenvertäfelung verkroch, verließen die Polizisten die Wohnung wieder. Ob die beiden Frauen am späten Montagabend beruhigt einschlafen konnten, wussten die Beamten nicht.

Kommentare