Seit knapp zwei Wochen

Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Ansteckungen geht weiter stark zurück

Ein Mann sitzt mit einer FFP2-Maske in einer U-Bahn.
+
Die 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg ist seit mehreren Tagen rückläufig.

Die 7-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg ist seit mehreren Tagen rückläufig. Die Zahl der Todesfälle bleibt jedoch auf hohem Niveau.

Stuttgart (dpa/lsw) - Die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen geht im Südwesten weiter zurück. Auch nach knapp zwei Wochen sinkt die Zahl der registrierten Ansteckungen je 100 000 Einwohner im Zeitraum von einer Woche stetig. Sie lag nach Angaben des Gesundheitsamtes (LGA) am Dienstag (Stand 16.00 Uhr) bei 1277,8 - das sind 85,6 weniger als am Vortag und 418 Infektionen weniger als vor einer Woche. Vor zwei Wochen war noch ein Wert von 1926,2 gemeldet worden. Die tatsächliche Inzidenz dürfte wegen einer nach wie vor hohen Dunkelziffer aber stets deutlich höher sein als der gemeldete Wert.

Die Zahl der Menschen, die nachweislich am oder im Zusammenhang mit dem Virus gestorben sind, verharrt auf hohem Niveau. Laut LGA kamen in Baden-Württemberg bislang 15 233 Menschen ums Leben, 46 von ihnen am Dienstag.

Kommentare