Coronavirus in Baden-Württemberg

Sieben-Tage-Inzidenz im Südwesten stagniert

Corona Offenbach Inzidenz Region
+
Die Sieben-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg steht aktuell still und liegt bei 1615,3 (Symbolbild).

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg liegt bei 1615,3. Der Wert stagniert im Moment, wie das Landesgesundheitsamt Stuttgart mitteilt.

Stuttgart (dpa/lsw) - Die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen ist in Baden-Württemberg stabil geblieben. Der Wert betrug 1615,3 nach 1615,7 zuvor, wie das Landesgesundheitsamt in Stuttgart am Sonntag mitteilte. Die Zahl gibt die Corona-Neuinfektionen innerhalb einer Woche und pro 100 000 Einwohner an.

Im Vergleich zum Samstag meldete die Behörde 14 653 neue Infektionen, die Zahl der registrierten Fälle seit Beginn der Pandemie stieg so auf 1 920 378. Am Coronavirus oder im Zusammenhang damit starb ein weiterer Mensch. Die Gesamtzahl der Toten beträgt nun 14 053.

Etwa durch die hohe Auslastung der Testkapazitäten gehen Experten von einer großen Dunkelziffer bei unerkannten Infektionen aus. Mancherorts gibt es einen starken Meldeverzug.

Auf den Intensivstationen im Land lagen zuletzt 286 Covid-Patientinnen und -Patienten, das waren sechs Menschen mehr als am Vortag. Die Zahl der Corona-Infizierten, die innerhalb einer Woche und pro 100 000 Einwohner in ein Krankenhaus kamen, sank im Tagesvergleich um 0,4 auf 7,2.

Kommentare