Sonnenbühl in Baden-Württemberg

Albtraum im Freizeitpark: Gondel stürzt während Fahrt ab - Mutter und Kind verletzt

Nostalgisch, so ein Kettenkarussel. Und genau das Richtige für einen historischen Jahrmarkt.
+
Nostalgisch, so ein Kettenkarussel. Und genau das Richtige für einen historischen Jahrmarkt.
  • Anna-Lena Schüchtle
    vonAnna-Lena Schüchtle
    schließen

In einem Freizeitpark in Baden-Württemberg hatten eine Mutter und ihr kleiner Sohn einen Unfall in einem Kinderkarussell. Die Gondel, in der sie saßen stürzte ab. Die Polizei ermittelt nun wie es zu dem Unglück kommen konnte.

  • In einem Freizeitpark in Sonnenbühl in Baden-Württemberg ereignete sich ein Unfall, bei dem eine Mutter und ihr 18 Monate alter Sohn verletzt wurden.
  • Die Gondel eines Kinderkarussells hatte sich während der Fahrt gelöst. Die 29-Jährige und ihr Kind stürzten ab.
  • Die Ermittlungen der Polizei, wie es zu dem Unglück kommen konnte, halten derweil an.

Sonnenbühl/Reutlingen - Den meisten Besuchern eines Freizeitparks oder Jahrmarkts wie dem Volksfest auf dem Cannstatter Wasen in der Landeshauptstadt Stuttgart sind folgende Szenarien sicherlich schon einmal durch den Kopf gegangen: Was passiert, wenn der Sicherungsbügel im Wagen der Achterbahn, in der man sich befindet, defekt ist und während der Fahrt einfach aufgeht? Wie hoch sind die Überlebenschancen, wenn sich die Gondel eines Kettenkarussells löst?

Für eine Mutter und ihren 18 Monate alten Sohn wurde letztere Horror-Vorstellung jüngst zur schockierenden Realität. Wie die Polizei mitteilt, waren die beiden am Samstag vor anderthalb Wochen Gäste eines Freizeitparks in Sonnenbühl auf der Schwäbischen Alb. Gegen Mittag setzte sich die 29-Jährige mit ihrem Kind in die Gondel eines Kinder-Flug-Karussells.

Freizeitpark in Sonnenbühl: Gondel von Kinderkarussell löst sich - Mutter und Kind stürzen ab

Während der Fahrt mit dem Kinderkarussell geschah das, was sich niemand vorstellen möchte: Die Gondel, in der sich Mutter und Kind befanden, löste sich aus der Befestigung und landete mit den beiden auf dem Schotterboden. Doch damit nicht genug: Noch bevor das Fahrgeschäft gestoppt werden konnte, prallten weitere Gondeln, die ebenfalls mit Fahrgästen besetzt waren, gegen die Unfallopfer.

Die Mutter und ihr Sohn schienen jedoch Glück im Unglück gehabt zu haben. Die 29-Jährige zog sich lediglich leichte Verletzungen wie Schürfwunden und mehrere Prellungen zu. Der Eineinhalbjährige blieb glücklicherweise sogar gänzlich unverletzt. Noch vor Ort wurden die beiden von Ersthelfern beziehungsweise einem Rettungsdienst medizinisch betreut. Das Kinder-Fahrgeschäft ist bis auf Weiteres gesperrt.

Wie es dazu kommen konnte, dass sich die Gondel, in der die Mutter mit ihrem Kind saß, löste, bleibt weiterhin ungeklärt. Auf Nachfrage von BW24 teilte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Reutlingen mit, dass die Ermittlungen auch anderthalb Wochen nach dem Unglück noch andauern. Ein Gutachter sei eingesetzt worden, um die Ursache für den Unfall in dem Freizeitpark in Sonnenbühl in Erfahrung zu bringen.

Mutter und Kind stürzen mit Gondel eines Kinderkarussells ab - Polizei sucht nach Ursache für Unglück

Der Unfall in Sonnenbühl ging für Mutter und Sohn zum Glück glimpflich aus. Derweil sind Freizeitparks die aktuell einzige Möglichkeit, wo Fans von Achterbahn, Kettenkarussell und Co. auf ihre Kosten kommen können. Wegen der Covid-19-Pandemie fallen Volksfeste wie das auf dem Wasen in Bad Cannstatt dieses Jahr aus. Das trifft insbesondere die Schausteller besonders hart, die während einer Demo gegen die Corona-Verordnung die Innenstadt von Stuttgart lahmlegten. Mit einem besonderen Coronavirus-Konzept durfte zwischenzeitlich jedoch der Europa-Park in Rust wieder öffnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare