Nach Minuten ausverkauft

Heuchelei? Aldi und Lidl von Ansturm auf Schnelltests überfordert: „Hat uns überrascht“

Fotomontage: Ein Corona-Selbsttest neben einer Aldi-Filiale, vor der Kunden Schlange stehen
+
Corona-Schnelltests bei Aldi und Lidl waren nach kurzer Zeit ausverkauft.
  • Sabrina Hoffmann
    vonSabrina Hoffmann
    schließen

Am Samstag starteten Aldi und Lidl mit dem Verkauf von Corona-Schnelltests. Innerhalb von Minuten waren sie ausverkauft. Mit dem Ansturm haben die Discounter angeblich nicht gerechnet.

Stuttgart - Am vergangenen Samstag starteten Discounter Aldi und Lidl mit dem Verkauf von Corona-Selbsttests Die Tests waren innerhalb von Minuten vergriffen. Bei Facebook beschwerten sich Kunden darüber, bereits zehn Minuten nach Ladenöffnung keinen Schnelltest mehr ergattert zu haben.

Ein Kunde schreibt: „10 Minuten vor Ladenöffnung dort gewesen, 10 Leute vor uns und es hieß schon bevor die Türen aufgingen, dass sie nur sechs (!) Tests da hätten“. Auch ein anderer frustrierter Facebook-Nutzer berichtet: „Das mit den Selbsttest bei Aldi war ein Witz. Ich war in 3 Filialen heute um 0800 bei Öffnung. Alle drei haben nach intensiver Befragung zugegeben, dass sie nur 10 - 15 Einheiten erhalten haben.“

Aldi und Lidl von Ansturm auf Selbsttests überrascht - Discounter völlig überfordert

Konkurrenz Lidl bietet die Selbsttests zunächst nur im Online-Shop an. Doch auch der Discounter aus Neckarsulm enttäuschte unzählige Kunden. Die Lidl-Webseite brach unter dem virtuellen Ansturm zusammen. Es scheint, als seien Lidl und Aldi nicht auf den Andrang auf die Selbsttests vorbereitet gewesen, obwohl er klar abzusehen war. Sollte man zumindest meinen. Denn die Discounter sehen das anders.

„Die Artikel, die wir stationär in den Filialen vorrätig hatten, waren am Vormittag in den meisten unserer Filialen erwartungsgemäß ausverkauft“, teilten Aldi Süd und Aldi Nord laut dpa mit. Das Interesse an den Tests habe den Discounter „in dieser Intensität doch überrascht“.

Schnelltests bei Aldi und Lidl: Discounter erwarten kommende Woche neue Lieferung

Beim Konkurrenten Lidl, der die Schnelltests zunächst nur online anbot, brach zeitweise die Internetseite zusammen. „Unsere Webseite ist derzeit nicht erreichbar. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut“, war über Stunden auf der Website zu lesen. Der Konzern aus Neckarsulm teilte auf Anfrage mit: „Aufgrund des aktuell hohen Besucheraufkommens in unserem Onlineshop sind die Zugriffe teilweise kurzzeitig eingeschränkt.“ Lidl bat seine Kunden um Entschuldigung. Man arbeite dran, „den gewohnten Service schnellstmöglich und vollumfänglich wieder herzustellen“.

Auch Aldi bat Kunden, die leer ausgingen, um Verständnis. In der neuen Woche werde bereits mit den nächsten Lieferungen der Selbsttests gerechnet. Schon vorab hatte der Discounter darauf hingewiesen, dass die Aktionsware bereits am ersten Aktionstag vergriffen sein könnte.

Reaktion von Aldi und Lidl auf ausverkaufte Selbsttests für viele Kunden Heuchelei

Auf viele wütende Kunden wirkt die Reaktion der Discounter wie Heuchelei. Auf den Facebook-Seiten von Aldi unterstellen sie, dass die Corona-Selbsttests Lockangebote seien und bewusst damit kalkuliert werde, dass ein Großteil der Kunden leer ausginge. „Ein besseres Lockangebot als die Schnelltests gibt es nicht“, schreibt ein Kunde. „Von der Marketingabteilung top, für das Ansehen eine Katastrophe! Danke für die Verarschung Aldi Süd!“

Solche Vorwürfe gegen die Discounter sind nicht neu. Es passiert immer wieder, dass günstige Aktionsware nach kurzer Zeit ausverkauft ist. Das hat nach Ansicht zahlreicher Kunden System, wie ihre Beschwerden auf den Facebookseiten von Aldi und Lidl zeigen.

Lidl kündigte an, „in Kürze“ Corona-Schnelltests nicht mehr nur online, sondern auch in allen Filialen verkaufen zu wollen. Auch die Supermärkte von Rewe und Edeka wollen bald mit dem Verkauf beginnen. Die Drogeriemarkt-Ketten Rossmann und dm planen den Start für Dienstag. Apotheken wollen die Produkte ebenfalls anbieten. (Mit Material der dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare