Polizei ermittelt

Schlechter Scherz? Mann rollt immer wieder Stein mitten auf die Straße

Die Polizei kontrolliert auf der sonst belebte Limmerstraße die Einhaltung der nächtlichen Ausgangssperre.
+
Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Ein Mann in Wilhelmsdorf im Landkreis Ravensburg rollte immer wieder einen Stein auf die Straße. Nun wurde er auf frischer Tat ertappt.

Wilhelmsdorf (dpa/lsw) - Den Stein des Anstoßes soll ein Mann aus dem Landkreis Ravensburg in den vergangenen Wochen regelmäßig abends auf die Straße gelegt haben - im wörtlichen Sinn. Der Stein sei so groß gewesen, dass Autos dadurch hätten beschädigt werden können, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag. Allerdings sei er leicht genug gewesen, dass Anwohner ihn auch immer wieder wegräumen konnten.

Als ein Zeuge den 55-Jährigen am Sonntagabend in Wilhelmsdorf auf frischer Tat erwischte, rief er die Polizei. Die ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und sucht Fahrer, die durch den Stein gefährdet oder gar geschädigt wurden.

Unklar sei das Motiv des Mannes, ob er zum Beispiel gezielt jemanden ärgern oder sich einen schlechten Scherz erlauben wollte, sagte die Sprecherin. «Vielleicht hat ihn auch der nächtliche Verkehr genervt.»

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare