Tötungs- und Suizid-Versuch bei Rottweil

Mutter will ihre 3- und 12-jährigen Kinder und sich selbst im Wald töten 

Fichten und eine Buche stehen im Nationalpark Schwarzwald im Nebel.
+
Fichten und eine Buche stehen im Nationalpark Schwarzwald im Nebel.
  • Marleen van de Camp
    vonMarleen van de Camp
    schließen

Eine Mutter hat am Vatertag ihre beiden 3- und 12-jährigen Kinder in den Wald geführt, um sie dort zu töten und Suizid zu begehen. Die Tochter verhinderte beides.

  • Eine Mutter hat am Vatertag ihre beiden 3- und 12-jährigen Kinder in den Wald nahe Rottweil (90 Kilometer südlich von Stuttgart) geführt, um sie dort zu töten und Suizid zu begehen.
  • Als die 12-jährige Tochter den Plan der Mutter erkannte, floh sie. Der 3-jährige Sohn wurde schwer verletzt.
  • Die Staatsanwaltschaft Rottweil hat Ermittlungen wegen versuchten Totschlags eingeleitet.

Rottweil/Balgheim – Eine Mutter hat am vergangenen Donnerstagnachmittag ihre beiden Kinder in den Wald nahe Rottweil geführt, etwa 90 Kilometer südlich von Stuttgart. Dort wollte die Frau ihre Kinder und sich selbst töten, wie die Staatsanwaltschaft Rottweil und die Polizei Konstanz melden. Die 12-jährige Tochter der Frau verhinderte die Tötung und den Suizid

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei und Staatsanwaltschaft Rottweil hatte die 36-jährige Frau den Plan, am Vatertag ihre beiden Kinder im Wald mit einem Messer zu töten und danach Suizid zu begehen. Die 12-jährige Tochter der Frau floh, als sie die Absicht der Mutter erkannte. Der dreijährige Sohn verblieb bei der Mutter im Wald. 

Mutter plant Suizid und Tötung ihrer Kinder - 12-jährige Tochter verhindert die Tat

Die Tochter bat im nahen Ort einen Passanten um Hilfe, der die Polizei informierte. Polizeibeamte aus Spaichingen fanden die 36-Jährige und ihren dreijährigen Sohn im Wald bei Balgheim auf, das etwa 90 Kilometer von der Landeshauptstadt Stuttgart entfernt liegt. Die Mutter hatte dem Kind mit einem Messer bereits schwere Verletzungen zugefügt. Sie hatte sich mit dem Messer auch selbst verletzt. Der geplante Suizid war aber gescheitert. 

Das Kind musste im Wald notärztlich versorgt und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden. Der Dreijährige ist mittlerweile außer Lebensgefahr. Die Verletzungen, die die 36-jährige Mutter sich beigebracht hatte, waren nicht lebensgefährlich. Die Frau wurde nach dem gescheiterten Suizid-Versuch ambulant in einem Krankenhaus behandelt. Die Staatsanwaltschaft Rottweil leitete gegen die Mutter ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Totschlags ein.

Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln gegen Mutter, die sich und ihre Kinder im Wald töten wollte

Die zwölfjährige Tochter ist körperlich unverletzt. Beide Kinder werden umfangreich betreut. Die Staatsanwalt Rottweil hat beim Ermittlungsrichter den Erlass eines Befehls auf Untersuchungshaft gegen die Mutter beantragt. Aufgrund ihres psychischen Zustands und des Suizid-Versuchs befindet die Frau sich derzeit in einem Justizvollzugskrankenhaus, wie ein Sprecher der Polizei Konstanz BW24 auf Anfrage mitteilte.  

Wenn Sie selbst Gedanken an Suizid haben, wenden Sie sich bitte an die Telefonseelsorge - telefonisch unter 0800/1110111 oder 0800/1110222, per E-Mail oder Chat unter www.telefonseelsorge.de. In einigen Städten können Sie vor Ort mit versierten Seelsorgern und Beratern über Auswege sprechen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare