Ergebnisse stehen fest

Roboter in der Altenpflege - Forscher ziehen nach Praxistest Bilanz

Pflegeroboter wie dieser zeigen eindrucksvoll, welche Möglichkeiten die praktische Anwendung Künstlicher Intelligenz in den verschiedensten Lebensbereichen eröffnet.
+
Pflegeroboter wie dieser zeigen eindrucksvoll, welche Möglichkeiten die praktische Anwendung Künstlicher Intelligenz in den verschiedensten Lebensbereichen eröffnet.

Können Roboter Pflegekräften im Alltag eine Hilfe sein? Zwei Jahre lang ist ein internationales Forscherteam am Bodensee dieser Frage in zwei Seniorenheimen nachgegangen. Am Donnerstag wollen die Wissenschaftler nun Ergebnisse vorlegen.

Konstanz (dpa/lsw) - Nach dem Test eines Pflegeroboters in zwei Seniorenheimen wollen Forscher am Bodensee am Donnerstag (10.30 Uhr) Ergebnisse des zwei Jahre währenden Modellprojekts vorstellen. Die Universität Konstanz und die Fachhochschule Vorarlberg in Österreich seien vor allem der Frage nachgegangen, inwieweit Assistenz-Roboter Pflegekräfte im Alltag unterstützen können, teilte die Uni Konstanz mit. Getestet worden sei der Roboter «Lio» in einem Seniorenheim in Schaffhausen in der Schweiz und in einem Heim der Caritas Konstanz.

«Lio» soll nach Angaben seines Schweizer Herstellers in der Lage sein, Bewohner durchs Gebäude zu begleiten, Bewegungsübungen vorzuführen und Getränke zu verteilen. Die Wissenschaftler wollten bei dem länderübergreifenden Versuch herausfinden, inwiefern «Lio» solche Routinearbeiten übernehmen kann, damit die Pflegekräfte in den Heimen mehr Zeit für die Bewohner haben. Zudem ging es nach Angaben der Universität Konstanz um ethische Aspekte, die bei der Entwicklung von Robotern in diesem Bereich berücksichtigt werden sollten.

Kommentare