1. bw24
  2. Baden-Württemberg

Riesige „Gender Pay Gap“: Frauen in Baden-Württemberg verdienen viel schlechter als Männer

Erstellt:

Kommentare

Eine Männerhand (l) hält einen Fächer mit 50-Euro-Scheinen und mehreren Kreditkarten, während Frauenhände wenige Scheine und eine Girokonto-Karte halten.
Im Zuge des Equal Pay Days wird auf die Einkommenslücke zwischen Frauen und Männer aufmerksam gemacht. Frauen in Baden-Württemberg schnitten dabei besonders schlecht ab. © Annette Riedl/dpa

Laut Angaben des Statistischen Landesamtes verdienen Frauen in Baden-Württemberg deutlich weniger als Männer. Auch im bundesweiten Vergleich schneiden sie schlecht ab.

Stuttgart (dpa/lsw) - Frauen in Baden-Württemberg verdienen deutlich weniger als Männer und hinken auch im Bundesvergleich hinterher. So betrug der durchschnittliche Bruttostundenverdienst von Frauen im Jahr 2021 im Land 19,66 Euro - der von Männern 25,22 Euro. Daraus ergab sich nach weiteren Angaben des Statistischen Landesamtes ein sogenannter «unbereinigter Gender Pay Gap» von 22 Prozent für Baden-Württemberg. Der Wert lag im Bund bei 18 Prozent.

Die «unbereinigte Einkommenslücke» berücksichtigt nicht, dass Frauen eher in schlechter bezahlten Berufen als Männer arbeiten und sie seltener in Führungspositionen vertreten sind.

„Gender Pay Gap“: Frauen verdienen in Baden-Württemberg im Vergleich besonders schlecht

Die Einkommenslücke wird zwar kleiner, wenn man solche Faktoren berücksichtigt, verschwindet aber nicht ganz. Nach Zahlen aus dem Jahr 2018 verdienten Frauen trotz vergleichbarer Tätigkeit 6,8 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen. Im Bund betrug die Differenz 5,9 Prozent.

Am 7. März jedes Jahres ist der sogenannte Equal Pay Day. An diesem internationalen Aktionstag wird auf die Einkommenslücke zwischen Männern und Frauen aufmerksam gemacht.

Auch interessant

Kommentare