Corona-Verordnung für die Einreise

Reise oder Besuch in den Weihnachtsferien: Ab in Quarantäne? Diese Regeln gelten

Abstrich an einem Corona-Testzentrum an der Autobahn 8 in Oberbayern.
+
Wer aus einem Risikogebiet nach Baden-Württemberg einreist, muss zehn Tage in Quarantäne. (Symbolbild)
  • vonIsabel Ruf
    schließen

Die Weihnachtsferien nutzen viele in der Regel für kurze Urlaube oder Besuche bei Verwandten. Doch wie ist es in Corona-Zeiten? Diese Regeln gilt es zu beachten.

Bund und Länder haben den Teil-Lockdown in Deutschland bis zum 10. Januar verlängert und teilweise verschärft. Was bedeutet das für Reisen und Besuche in den Weihnachtsferien? Prinzipiell gilt in der aktuellen Corona-Zeit: Es gibt kein Reiseverbot. Allerdings appellieren Bund und Länder an die Bürger, möglichst zu Hause zu bleiben. „Alle nicht zwingend erforderlichen beruflichen und privaten Reisen, insbesondere touristische Reisen auch ins Ausland unter anderem in Hinblick auf die Skisaison sind zu vermeiden“, heißt es auf der Seite der Landesregierung von Baden-Württemberg. Das berichtet echo24.de*.

Das Robert-Koch-Institut hat auf seiner Website zahlreiche Risikogebiete im Ausland festgelegt. Wer in diese Gebiete reist, muss bei der Rückkehr bei der Einreise nach Baden-Württemberg mehrere harte Regeln beachten*. Aber es gibt auch Ausnahmen – und die sind besonders bei Verwandtenbesuchen über Weihnachten wichtig. *echo24.de und merkur.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare