Übernahme-Projekt „Goethe“

Ende für 16 Real-Märkte: Diese Filialen werden zu Globus - schon ab April

Ein Schild der Supermarkt-Kette Real
+
Das Ende von Real rückt immer näher. Globus wird mindestens 16 ehemalige Filialen übernehmen.
  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

Die Warenhaus-Kette Real ist zerschlagen. Die meisten ehemaligen Filialen werden zu Kaufland, einige zu Edeka und diese 16 Real-Märkte sollen zum Teil schon ab April zu Globus werden.

Neckarsulm/St. Wendel - Die endgültige Auflösung der Warenhauskette Real nimmt immer deutlichere Züge an. Seitdem das Bundeskartellamt die Zerschlagung des kriselnden Lebensmittelhändlers bekannt gab, meldeten einige Unternehmen Übernahmen der ehemaligen Filialen an.

Kaufland aus Neckarsulm (Kreis Heilbronn) darf mit Genehmigung des Kartellamtes bis zu 92 Filialen übernehmen und bekam damit den Zuschlag für die meisten der ehemals rund 270 Real-Märkte. Edeka kündigte ursprünglich eine Übernahme von 72 Real-Filialen an, darf nun jedoch nur 44 Real-Märkte übernehmen. Neben Kaufland und Edeka will jedoch auch ein unerwarteter Konkurrent zuschlagen und ein weiteres Unternehmen kauft ebenfalls Real-Filialen in Deutschland auf.

Neben Kaufland und Edeka bekam jedoch auch ein weiteres großes Lebensmittelhandelsunternehmen grünes Licht für die Übernahme von Real-Standorten. Die Warenhaus-Kette Globus mit Hauptsitz im saarländischen St. Wendel bekam vom Bundeskartellamt bereits die Zusage für bis zu 24 ehemaligen Real-Filialen. Das Unternehmen traf nun eine definitive Übernahmevereinbarung für 16 Real-Märkte, wie die Lebensmittelzeitung berichtet. Bereits ab April sollen die ersten Supermärkte unter neuem Banner öffnen.

Übernahme von Real: Globus übernimmt 16 Filialen - größtenteils in Nordrhein-Westfalen

Der Umbau der ehemaligen Real-Filialen ist in Teilen Deutschlands bereits im vollen Gange. In einigen Märkten waren die Regale schon vor der Übernahme leer, denn Kaufland sortierte radikal aus. Im nordrhein-westfälischen Hamm waren die Kunden nach dem Umbau der Real-Filiale genervt. Die Warenhaus-Kette verschwindet damit nämlich ganz aus der Stadt, während Kaufland bereits den vierten Markt innerhalb weniger Kilometer öffnet. Ein Großteil der Globus zugesicherten Real-Filialen befinden sich ebenfalls in Nordrhein-Westfalen, eine jedoch auch in Baden-Württemberg, wie die Lebensmittelzeitung berichtet. Die folgenden 16 Real-Filialen werden zu Globus:

Real-Standort Beginn des Umbaus
Braunschweig Ab April 2021
Krefeld Ab April 2021
EssenAb Juli 2021
SiegenAb Herbst 2021
Wittlich Ab Herbst 2021
Bedburg Ab 2022
Bochum-RiemkeAb 2022
Castrop-Rauxel Ab 2022
Dortmund-AplerbeckAb 2022
Duisburg Ab 2022
Hamburg-Lurup Ab 2022
Mannheim-Vogelstang Ab 2022
Rostock-Lambrechtshagen Ab 2022
Saarbrücken-Dudweiler Ab 2022
Schwentinthal-Raisdorf Ab 2022
Tönisvorst Ab 2022

(Quelle: Lebensmittelzeitung)

Der Umbau der ehemaligen Real-Filialen zu Globus soll demnach bereits im April dieses Jahres beginnen. Mit dem Übernahme-Projekt „Goethe“ beginnt der Umbau der Filialen in Braunschweig und Krefeld, die am 10. Mai unter dem Banner von Globus wiedereröffnen sollen, wie die Lebensmittelzeitung berichtet.

Für Globus stellen diese Übernahmen jedoch nicht die Ersten dar. Bereits im Jahr 2008 übernahm das Unternehmen beispielsweise zwei Real-Filialen in Kaiserslautern und Bobenheim-Roxheim. In den Jahren bis 2016 folgten weitere, auch im baden-württembergischen Hockenheim (Rhein-Neckar-Kreis). Laut der Übernahmevereinbarung laufen die Gespräche über die Übernahme der Real-Filialen aktuell noch. Globus könnte demnach auch mehr als die genannten 16 Märkte übernehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare