1. bw24
  2. Baden-Württemberg

Ravensburger Rutenfest mit Umzug und erster Trommlerinnen-Gruppe

Erstellt:

Kommentare

Walter Bortolazzi singt die Hymne des Rutenfestes
Walter Bortolazzi singt die Hymne des Rutenfestes © mj

Tausende Schüler und Erwachsene ziehen am Montag nach zwei Jahren Corona-Pause zum Höhepunkt des Rutenfests wieder durch Ravensburg - dieses Jahr mit einer Gruppe als Novum.

Ravensburg (dpa/lsw) - Zum traditionellen Rutenfest stellen Tausende Schüler und Erwachsene am Montag (9.00 Uhr) wieder die Geschichte Ravensburgs in einem traditionellen Umzug dar. Die Veranstaltung ist ein Höhepunkt des mehrtägigen Fests, das jedes Jahr kurz vor den Sommerferien gefeiert wird - wenn nicht wie in den vergangenen beiden Jahren die Corona-Pandemie das Feiern verhindert.

Das Heimatfest geht auf einen alten Brauch zurück, der zumindest für Schüler eigentlich nicht erfreulich klingt: Im 15. Jahrhundert gingen demnach Lehrer mit den Kindern ins Grüne, um Ruten für deren Züchtigung zu schneiden. Wann aus diesen Rutengängen, die den Schülern vermutlich wenig Freude entlocken konnten, ein fröhliches Stadtfest wurde, sei nicht bekannt, heißt es bei der Festkommission.

Einen wichtigen Teil des Festzugs bilden die sogenannten Rutentrommler, deren Gruppen bisher meist von Männern dominiert wurden. Dieses Jahr soll mit den «Turmfalken» erstmals eine reine Trommlerinnen-Gruppe dabei sein. Erwartet werden beim Festzug nach Angaben der Stadt mehr als 40 000 Zuschauer.

Auch interessant

Kommentare