1. bw24
  2. Baden-Württemberg

Psychisch Kranker soll Mann und Mädchen schwer verletzt haben

Erstellt:

Kommentare

Blaulicht
Die Ermittlungsgruppe war auf die Spur des Mannes gekommen, weil seine Angehörigen in der Nacht auf Montag die Polizei gerufen hatten. (Symbolfoto) © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Nach dem Fund einer Jugendlichen und eines Mannes mit jeweils lebensgefährlichen Verletzungen in Mainhardt (Kreis Schwäbisch Hall) haben Ermittler einen Verdächtigen festgenommen.

Mainhardt (dpa/lsw) - Der mutmaßlich psychisch kranke 41-Jährige kam in ein Justizvollzugskrankenhaus, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilten. Ein Haftrichter hatte einen Unterbringungsbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen. 

Passanten hatten am Freitag eine 16-Jährige und einen 55-Jährigen mit schweren Kopfverletzungen in Parallelstraßen in Mainhardt gefunden. Beide wurden notoperiert. Der verletzte Mann befand sich am Dienstag außer Lebensgefahr, der Gesundheitszustand der Jugendlichen war weiterhin kritisch.

Der verdächtige Deutsche soll mit einem Schlagwerkzeug auf die beiden eingeschlagen haben. Ein Motiv und ob er die Opfer kannte, sei Gegenstand der Ermittlungen. Die 40-köpfige Ermittlungsgruppe war auf die Spur des Mannes gekommen, weil seine Angehörigen in der Nacht auf Montag die Polizei gerufen hatten. Der Mann soll in seiner Wohnung randaliert haben.

Auch interessant

Kommentare