1. bw24
  2. Baden-Württemberg

3,6 Promille im Blut: Frau knallt mit ihrem Mercedes in Verkehrsschild

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jakob Koch

Kommentare

Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht und „Unfall“-Hinweis
Eine Autofahrerin baute einen Unfall mit 3,6 Promille im Blut. (Symbolfoto) © Carsten Rehder/dpa

Ein Unfall im Landkreis Konstanz ging für eine 69-Jährige nochmal glimpflich aus. Die Frau hatte offenbar zu tief ins Glas geschaut.

Engen – Mit 3,6 Promille im Atem ist eine Autofahrerin bei Engen (Landkreis Konstanz) in ein Verkehrsschild gefahren. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, verlor die 69-Jährige am Donnerstagabend in einem Kreisverkehr die Kontrolle und kam mit ihrem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab. „Infolge ihrer Alkoholisierung verlor die Frau im Kreisverkehr die Kontrolle über das Auto, kam mit dem Mercedes-Benz nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte im Bereich der Bahnstraße mit einem Verkehrszeichen“, heißt es in einer Mitteilung des Polizeipräsidiums in Konstanz.

Unfall im Kreis Konstanz: Blechschaden am Mercedes, Führerschein ist erst einmal weg

Bei der Unfallaufnahme nahmen die Beamten nach Polizeiangaben Alkoholgeruch wahr und führten anschließend den Atemtest durch. Die Frau musste eine Blutprobe und ihren Führerschein abgeben. „Zudem muss sie sich in einem Strafverfahren wegen der Fahrt unter Alkoholeinwirkung und dem dabei verursachten Unfall verantworten“, teilt die Polizei weiter mit. An ihrem Mercedes-Benz entstand Blechschaden in Höhe von rund 3000 Euro. Erst kürzlich verursachte eine Porsche-Fahrerin einen Unfall im Kreis Ludwigsburg und flüchtete – ein Zeuge verfolgte und stellte sie. (mit dpa)

Auch interessant

Kommentare