Tierischer Einsatz

Polizei rettet eingeklemmtes Reh - „können wir uns auch nicht so genau erklären“

Rehe starten Vorbereitungen für Paarungszeit
+
Ein Rehbock verirrte sich in Stadtprozelten auf ein Hausdach, fiel von dort in einen Spalt zwischen zwei Häusern (Symbolbild).

Da staunte selbst die Polizei: In Stadtprozelten verirrte sich ein Reh auf ein Hausdach, stürzte von dort zwischen zwei Häuser und blieb stecken.

Stadtprozelten (dpa) - Ein zwischen zwei Häusern eingeklemmtes Reh ist von der Polizei in Unterfranken durch ein Fenster gerettet worden. Ein Bewohner eines der Gebäude in Stadtprozelten (Landkreis Miltenberg) habe gemeldet, dass das Tier sich auf das Dach «verirrt» habe, abgerutscht und zwischen den beiden Häusern «gefangen» sei, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Ein zwischen zwei Häusern eingeklemmtes Reh ist von der Polizei in Unterfranken durch ein Fenster gerettet worden.

Da sich das Reh kaum noch habe bewegen können, hätten die Beamten das Tier am späten Dienstagabend «mit vereinten Kräften» durch ein Fenster an den Läufen in eine Wohnung gezogen. Eine komische Entdeckung machten Beamte in Hessen. Die Polizei fand auf der Fahrbahn ein totes Reh mit Warnweste.

Skurriler Polizeieinsatz: Reh verirrt sich aufs Dach und stürzt zwischen zwei Häuser

Um das Reh zu beruhigen, legten die Beamten dem Tier demnach eine Decke über den Kopf. Danach trugen die Polizisten das den Angaben zufolge unverletzte Tier zum Mainufer und ließen es frei.

Wie das Reh auf das an einem Abhang gebaute Haus gelangt war, blieb zunächst unklar. «Das können wir uns auch nicht so genau erklären», sagte ein Polizeisprecher. «Es ist auch das erste Mal, dass ich von so etwas gehört habe.»

In Tailfingen kam es ebenfalls zu einem ungewöhnlichen Polizeieinsatz. Ein Anwohner hielt ein Reh für einen Einbrecher, die Polizei rückte sogar mit einem Hubschrauber aus.

Kommentare