730 Menschen kontrolliert

Polizei kontrolliert Technoparty in Mannheim - fast 200 Verstöße

Vielen Menschen und ein Lichtspektakel in einem Club in Hamburg, wo auch abseits der Reeperbahn wieder gefeiert werden kann.
+
Bei einer Technoparty in Mannheim stellte die Polizei zahlreiche Verstöße fest (Symbolbild).

Bei der Kontrolle einer Technoparty in Mannheim stellte die Polizei zahlreiche Verstöße fest. Allein 170 Menschen führen Drogen mit sich.

Mannheim (dpa/lsw) - Bei einer Kontrolle einer großen Technoparty in Mannheim haben die Beamten knapp 190 Verstöße festgestellt. Die Polizei war am Wochenende mit mehr als 200 Kräften vor Ort und hat etwa 200 Fahrzeuge und mehr als 730 Menschen kontrolliert, wie die Beamten am Montag mitteilten. 170 Menschen müssen mit Anzeigen rechnen, weil sie Drogen mit sich führten. 29 Fahrer standen unter dem Einfluss von Drogen. Sie mussten Blutproben abgeben und durften nicht weiterfahren. Nicht alle Fahrer waren auf dem Weg zur Party, die Beamten waren rund um das Veranstaltungsgelände aktiv.

Weiterhin kontrollierten die Beamten am frühen Samstagabend einen Wagen an einer Rastanlage bei Hockenheim. Dabei nahmen die Polizisten einen 20-Jährigen fest, der per Haftbefehl gesucht wurde. Der Mann führte zudem ein verbotenes Einhandmesser mit sich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare