Im Ortenaukreis

Eltern legen sich mit zwei Kleinkindern im Berufsverkehr auf die Straße

Ein Flatterband mit der Aufschrift "Polizeiabsperrung"
+
Ein erschreckender Vorfall im Ortenaukreis beschäftigt die Polizei.
  • Julian Baumann
    vonJulian Baumann
    schließen

In einer Stadt im Ortenaukreis spielten sich am Donnerstagmorgen beängstigende Szenen ab. Ein Paar lag mit seinen zwei Kleinkindern im Berufsverkehr mitten auf der Straße - der Grund ist bislang nicht bekannt.

Gengenbach - Der Berufsverkehr am Morgen und am Abend ist wohl die stressigste und hektischste Zeit für Autofahrer. Im Verkehr in Stuttgart und den anderen Großstädten in Baden-Württemberg kann das Autofahren in dieser Zeit zu einer nervenaufreibenden Angelegenheit werden. Genau diesen morgendlichen Trubel suchte sich ein Paar am vergangenen Donnerstag in der Stadt Gengenbach im Ortenaukreis aus. Die beiden Erwachsenen legten sich im Berufsverkehr mit ihren beiden Kleinkindern mitten auf die Straße. Der Grund für diese unfassbare Aktion ist bislang unbekannt, für die Eltern hat sie jedoch Konsequenzen.

Ein Anrufer meldete der Polizei am Donnerstagmorgen gegen 7.20 Uhr, dass ein Mann und eine Frau zusammen mit zwei Kleinkindern auf der Brückenhäuserstraße in Gengenbach liegen würden, wie das zuständige Polizeipräsidium Offenburg in einer Pressemitteilung vom Freitag berichtete. Die Beamten der Polizei rückten sofort zu der Straße aus, um Schlimmeres zu verhindern.

Ortenaukreis: Familie legt sich im Berufsverkehr auf der Straße - Grund unbekannt

Als die Beamten der Polizei an der angegebenen Straße in der Stadt im Ortenaukreis ankamen, sahen sie, dass sich die vier Personen aufgereiht über beide Fahrspuren auf die Straße gelegt hatten, wie die Polizei Offenburg berichtete. Die Brückenhäuserstraße ist die Hauptstraße, die sich durch die Stadt Gengenbach zieht und auch am Morgen viel befahren ist. Beim Eintreffen der Polizei hatte sich bereits ein zufällig anwesendes Team des Rettungsdienstes der beiden Kinder angenommen, wie die Polizei weiter berichtet. Die Beamten forderten die beiden Erwachsenen auf, die Fahrbahn zu räumen, dem kam das Paar zunächst nicht nach.

Nach Polizeiangaben räumte das Paar erst nach einer weiteren Aufforderung der Beamten die Straße im Zentrum der Stadt Gengenbach. Glücklicherweise wurde durch die äußerst gefährliche Aktion niemand verletzt. Aufgrund der Gefährdung der beiden Kleinkinder nahm die Polizei das Ehepaar fest und übergab die Kinder dem Jugendamt, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei Offenburg. Der Grund für die ungewöhnliche und gefährliche Handlung der Familie ist aktuell Gegenstand von Ermittlungen. Durch den Vorfall entstand ein erheblicher Stau auf beiden Fahrbahnen, wie die Polizei berichtet.

Die Polizei Offenburg bittet Zeugen des Vorfalls von Donnerstagmorgen, sich bei dem Polizeiposten Gengenbach unter der Nummer 0781/21-2820 zu melden. Besonders wichtig sei eine Zeugenaussage des Fahrers eines hellen Minis, der auf der Kinzigbrücke in Gegenbach aufgrund der Situation halten musste.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare