Oberbürgermeisterwahl: Schorndorfer sollen an die Urnen

Wahlurne
+
In einem Wahllokal wird ein Stimmzettel in eine Wahlurne geworfen.

Bei der Oberbürgermeisterwahl in Schorndorf im Rems-Murr-Kreis hat keiner der acht Kandidaten die absolute Mehrheit erreicht. Deshalb sei am 28. November eine Neuwahl erforderlich, bei der neue Bewerberinnen und Bewerber zugelassen seien, teilte die Stadt am Sonntagabend mit.

Stuttgart - Der Stuttgarter CDU-Stadtrat Markus Reiners erhielt am Sonntag 26,3 Prozent der Stimmen. Knapp dahinter lag der Jurist Bernd Hornikel mit 25,6 Prozent. Der Schorndorfer Stadtrat Andreas Schneider erzielte 24,6 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 43,58 Prozent. dpa

Mehr zum Thema

Kommentare