1. bw24
  2. Baden-Württemberg

Netze BW veranschaulicht Energiewende für Kommunen

Erstellt:

Kommentare

«Netze BW» steht auf einem Schild am Eingang der EnBW City in Stuttgart.
Die EnBW-Tochter Netze BW hat eine „KommunalPlattform“ eingeführt, welche unter anderem die Energiewende für Kommunen veranschaulicht (Symbolbild). © Christoph Schmidt/dpa

Mithilfe der „KommunalPlattform“ des der Netze BW kann man sich über verschiedene Module zum Beispiel anzeigen lassen, wo Netze zu überlasten drohen. Ein Vorteil für Kommunen.

Stuttgart (dpa/lsw) - Viele Kommunen in Baden-Württemberg können mit einer Entwicklung der Netze BW auf aktuelle Energiedaten zugreifen, Prognosen erstellen und zum Beispiel Bauarbeiten besser abstimmen. Davon können auch Bürger und Bürgerinnen profitieren, wenn etwa die Verlegung neuer Telefon- und Stromkabel besser geplant und die Straße vor der Haustür nicht zweimal kurz nacheinander aufgerissen wird.

Mehr als 600 Kommunen sind den Angaben zufolge schon bei der «KommunalPlattform» angemeldet. «Wir wollen mit der Plattform die Energiewende transparent machen», sagte die Leiterin Konzessionen bei Netze BW, Petra Schweizer. Das Portal ermögliche zu verstehen, was bei der Energiewende passiert. Ziel sei es, das teils abstrakte Thema verständlich herunterzubrechen. Themen für die Kommunen sind zum Beispiel Versorgungssicherheit, Wärmeplanung und Mobilität.

Die «KommunalPlattform» liefert unter anderem Daten zur Energieinfrastruktur einer Gemeinde, zu geplanten Bauvorhaben und aktuellen Störungen. Über verschiedene Module kann man sich zum Beispiel anzeigen lassen, wo Netze zu überlasten drohen und ob in einem Neubaugebiet ein Transformator nötig wird.

Auch interessant

Kommentare