Aus Rache

Nachbar verstopft Auspuff und hinterlässt dreiste Notiz: „Leg dich nicht mit uns an“

Ein Ford Mustang Mach 1 fährt auf einer Rennstrecke
+
Offenbar empfand ein Nachbar den Ford Mustang als zu laut. Er verstopfte daraufhin den Auspuff mit Bauschaum. (Symbolbild)
  • Franziska Vystrcil
    VonFranziska Vystrcil
    schließen

Laute Motorengeräusche sind nicht jedermanns Sache. Ein vom Lärm gestörter Anwohner griff in Dayton (USA) zu drastischen Mitteln.

Stuttgart/Dayton - Dank der elektrischen Motorisierung werden Autos immer leiser. Doch nur weil der Motorsound fehlt, muss ein E-Auto nicht weniger sportlich sein. Die Porsche AG etwa hat mit dem ersten vollelektrischen Sportwagen Taycan ein Modell auf den Markt gebracht, dass auch ohne Verbrenner sportlich ist. Vielen fehlt jedoch das typische Motorengeräusch.

Doch nicht jeder hat Verständnis dafür. Manch einer fühlt sich durch die Geräusche belästigt. So auch ein Anwohner der Stadt Dayton im US-amerikanischen Ohio. Doch anstatt das Gespräch mit dem Fahrzeughalter zu suchen, griff der wütende Nachbar zu einer radikaleren Aktion: Er verstopfte den Auspuff des Ford Mustang mit Bauschaum. Und hinterließ eine böse Notiz am Auto.

Ein wütender Nachbar verstopfte den Auspuff des Ford Mustang und hinterließ einen dreisten Brief.

Der geschädigte Ford Mustang Besitzer Aaron Robinson teilte eine Aufnahme des Auspuffs und der handgeschriebenen Nachricht auf Facebook, wie 24auto* berichtet.

Nachbar rächt sich wegen lautem Motorengeräusch: Im Brief droht er dem Mustang-Besitzer

Wer die Nachricht geschrieben hat, ist unklar. Doch die Botschaft ist eindeutig: „Ich habe dich endlich gefunden! Du willst unsere Aufmerksamkeit? Du willst sie nicht! Du hast 14 Tage Zeit, die Schalldämpfer zu reparieren oder die originale Auspuffanlage wieder einzusetzen“, forderte die Person im Brief.

Doch damit nicht genug. Der Verfasser der Nachricht drohte Aaron Robinson sogar: „Leg dich nicht mit uns an – du wirst es bereuen! Wir empfehlen dir, die Polizei zu rufen oder Videokameras zu installieren – aber das wird alles nichts bringen.“ Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, beendete er den Brief mit den Worten „Reparier endlich deinen Auspuff!“.

Beschädigter Ford Mustang: Anzeige des Fahrzeughalters läuft

Einfach so nachgeben und einschüchtern lässt sich Aaaron Robinson jedoch nicht. Wie der Amerikaner auf Facebook schreibt, hat er bereits Anzeige bei der Polizei gegen „Unbekannt“ erstattet. Schließlich handelt es sich bei der Verstopfung der Auspuffrohre um Sachbeschädigung.

Weitaus teurer als für den dreisten Nachbarn wird es allerdings für einen ehemaligen Angestellten der Daimler AG. Der Ex-Mitarbeiter zerlegte aus Wut 50 nagelneue Mercedes-Benz mit einem Bagger.

Zu einer mutwilligen Beschädigung von Autos kam es im Juli auch in Stuttgart. Ein Mann zerstörte 13 Autos, E-Roller und Fahrräder. Ein Zeuge hatte einer Streifenwagenbesatzung einen Mann gemeldet, der im Stadtteil Hasenberg mehreren Fahrzeugen die Seitenspiegel abgetreten und den Lack zerkratzt haben soll. *24auto ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare