1. bw24
  2. Baden-Württemberg

Nach Messerangriff in Wohnungslosenunterkunft: Verdächtiger in Haft

Erstellt:

Kommentare

Ein Streifenwagen mit eingeschaltetem Blaulicht
Polizei nimmt Mann fest. (Symbolfoto) © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Weil er in einer Obdachlosenunterkunft in Hockenheim (Rhein-Neckar-Kreis) zwei andere Männer teils lebensgefährlich verletzt haben soll, ist ein Mann in Untersuchungshaft gekommen.

Hockenheim (dpa/lsw) - Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln nach gemeinsamen Angaben von Dienstag wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts. Der 28 Jahre alte tunesische Staatsangehörige soll am Montag mit einem Messer auf einen 48-Jährigen eingestochen und ihn lebensgefährlich verletzt haben. Tags darauf bestand den Angaben zufolge keine Lebensgefahr mehr.

Das Opfer wollte demnach einen Streit des Verdächtigen mit einem anderen Mann schlichten. Diesen soll der mutmaßliche Täter geschlagen, getreten und leicht verletzt haben. Zwischen ihm und dem Verdächtigen soll es zuvor schon mehrfach zu Auseinandersetzungen gekommen sein.

Auch interessant

Kommentare